Leuchtende Unterwäsche in Mailand

Auf welche Art kann man der Kunst des Lichtdesigns besser huldigen, als mit einem genialen Lichterfest? Auch dieses Jahr gab es zahlreiche Lichtfestivals, die sich weltweit großer Beliebtheit erfreuen. Das gewaltige LED Fest in Mailand, das diesen Monat stattfand, hat seine besten Werke auf erstaunliche Weise zusammegebracht.

Dutzende Ausstellungen verschiedenster Designer wurden auf die Stadt verteilt und erleuchteten die Straßen, Plätze und Parks. Neben dem Licht selbst lag das Hauptaugenmerk auf dem Zwischenspiel zwischen dem Designer, dem Beobachter und dem Objekt.

Das Ungewöhnlichste unter all den Werken ist wohl die Unterwäsche, die bei Nacht leuchtet. Auf einer Wäscheleine zwischen zwei Häusern hängend symbolisiert sie den Dialog zwischen der Tradition und der Moderne.

Darum auch der Titel „Ieri, Oggi, Domani“, sprich „Gestern, Heute, Morgen“. [Rosa Golijan/Helene Gunin]

[via DesignBoom]

Tags :

Hinterlasse eine Antwort

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *

Advertising