Wissenschaftler planen einen Simulator der Erde

Die Computer dazu wurden noch nicht gebaut, demnach wird es den Simulator in nächster Zeit vorerst nicht geben. Doch in Zukunft soll die Simulation dem Menschen helfen, die Erde besser zu verstehen und auf mögliche Gefahren zu reagieren.

Die Imitation der Erde, wie sie leibt und lebt, wird all das Wissen über sie in sich vereinen und ein Modell des gesamten Planeten darstellen. Selbst Stellen, die bisher nicht entdeckt oder gefunden wurden sollen sich dort befinden.

Der schweizer Wissenschaftler Dr. Helbing ist der Überzeugung, dass die Menschheit eine exakte Nachbildung der Erde benötigt, um bestimmte Muster jeglicher Art vorherzusehen. Diese umfassen alles vom Wetter bis hin zu Ausbrüchen der Schweinegrippe.

Obwohl die benötigte Hardware für diesen Computer noch nicht existiert, sind die Wissenschaftler seit einiger Zeit am Sammeln von Daten für eine naturgetreue Umsetzung der Simulation. [Gary Cutlack/Helene Gunin]

[via BBC]

Tags :
  1. Da sollten sie mit Google kooperieren. Das versuchen die mit Google Earth doch schon lange. Außerdem wäre ein Desktop-Client bestimmt cool.

  2. Hab gerade überlegt ob die Simulation dann auch eine Simulation entwickelt um sich selbst besser zu verstehen und überhaupt die wievielte Sub-Simulation sind wir den?

Hinterlasse eine Antwort

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *

Advertising