NAIAS: Mercedes SLS AMG – Jetzt als Elektrofahrzeug

detroit-2011-mercedes-sls-amg-e-cell-serie-produktion010

Ich hatte gestern Abend die Gelegenheit einen Blick auf den neuen Mercedes zu werfen. Natürlich ist es nicht irgendein Mercedes, sondern ein SLS AMG E-Cell. Ja, das ist tatsächlich ein Elektrofahrzeug.

Es handelt sich dabei um den ersten Prototypen. Er soll ab 2013 als reines Elektrofahrzeug auf den Markt kommen und hat 533 PS sowie 800 Nm maximales Drehmoment.

Der Wagen wurde gestern auf der Detroit Auto Show 2011 vorgestellt. Ich hatte schon die Chance einen Blick auf den neuen Mercedes zu werfen und bin beeindruckt. Jetzt muss er nur noch in den Handel kommen. Wir hatten leider keine Gelegenheit eine Probefahrt damit zu machen. [Maxim Roubintchik]

Tags :
  1. Ich find es makaber das Audi, Mercdes & Co ihre Ultraluxusschlitten wie den SLS und R8 in Elektrofahrzeuge umrüsten…
    Fahrzeuge die sich in der Benzin und Dieselversion schon fast niemand leisten kann wird sich in der Elektroversion wohl kaum einer mehr leisten können / wollen.
    Vorallem gibt man einmal richtig „Gas“ und in 30min ist der Akku leer…

    Fahrzeuge für den Normalverbraucher wie den A3, A4, A6 oder die A, C und E-Klasse wären hier angebrachter… Sonst setzt sich das nie durch mit E-Cell

  2. Das mit den Teuren Elektrofahrzeugen ist sehr gut um Zu zeigen, dass auch E-Fahrzeuge was auf dem Kasten haben.

    Zum Vergleich der Tesla Roadster kommt in 3.8 Sekunden von 0 auf 100 und kommt bei normal Gebrauch mit einer Ladung 500 Kilometer weit. Ein Benziner schafft höchstens das doppelte.

    Auf lange Sicht wird sich die E-Linie sowieso nie durchsetzen, da das Aufladen viel zu Lange braucht und die Batterien Viel zu teuer sind.
    Andernseits finde ich die Erfindung der ETH-Zürich nicht schlecht, bei der man aus Solarstrom, CO2 und Wasser Benzin herstellt. Auch wenn Die Idee noch lange nicht Marktreif ist und Effizient genug.

    1. >Auf lange Sicht wird sich die E-Linie sowieso nie durchsetzen, da das Aufladen viel zu Lange braucht
      >und die Batterien Viel zu teuer sind.

      Fragt sich nur, ab welchem Benzinpreis man einfach damit leben muss? 2 Euro/l? 3?

Hinterlasse eine Antwort

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *

Advertising