Geruchssinn kündigt nahen Tod an

shutterstock_6729727

Habt Ihr in letzter Zeit ein paar Eurer Lieblingsgerüche nicht mehr wahrgenommen? Wenn nicht, dann könnte Euer Tod unmittelbar bevorstehen, zumindest wenn es nach einer neuen Studie geht.

Eine Forschergruppe hat den Geruchssinn von über 1.000 älteren Menschen untersucht, die weder krank waren noch unter Demenz litten. Jeder Testkandidat musste zwölf gängige Gerüche identifizieren. Für jeden erkannten Geruch gab es einen Punkt. Die Testpersonen mit den niedrigsten Punktzahlen wiesen ein um 36 Prozent höheres Sterblichkeitsrisiko auf als die Kandidaten mit der besten Nase. Veröffentlicht wurden die Forschungsergebnisse im Fachmagazin Chemical Senses. [Annalee Newitz / Tim Kaufmann]

[Via PubMed]

Tags :
  1. Danke Gizmodo. Dafür dass ihr Studien promotet, die mit so grenzdebilen Rückschlüssen aufwarten wie ich sie lange nicht mehr lesen durfte !

    1. dito,

      man hätte sich ja mindestens die mühe machen können die englischen comments durchzulesen, wo ÜBERDEUTLICH darauf hingewiesen wurde

  2. Ich finde noch viel interessanter in wie weit ein häufiger Kontakt mit speziellen Düften den eigenen Geruchssinn einschränkt. Ich habe das Gefühl, dass ich manche sachen „nicht mehr riechen kann“.
    Knoblauch riecht z.b. für mich überhaupt nicht mehr Übel. Dabei bin ich erst 19?

Hinterlasse eine Antwort

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *

Advertising