Japan: Katastrophenbehausung auf Knopfdruck

icvhdjam

In Japan gibt es eine Katastrophen-Unterkunft, die sich auf Knopfdruck entfaltet und dann von mehreren Leuten bewohnt werden kann. Sie wird zunächst als Container ins betroffene Gebiet gebracht.

Die Firma Daiwa House stellt das EDV-01 her. Es misst 6 x 2,5 x 2,4 Meter und wiegt 10 Tonnen. Sie bietet einigen Personen nicht nur ein Dach über dem Kopf sondern sogar eine kleine Küche, ein Bad und einen Satelliten-Anschluss zum telefonieren.

Die Stromversorgung übernehmen Brennstoffzellen und Akkus sowie Solarzellen. Dadurch kann auch Energie gewonnen werden, wenn die Stromnetze zusammen gebrochen sind, was nach Erdbeben regelmäßig der Fall ist. [Kat Hannaford / Andreas Donath]

[Via EDV-01, Wired Italy]

YouTube Preview Image
Tags :
  1. Das ist eine feine Idee. Für die breite Bevölkerungsmasse ist das aber wohl eher nichts.

    Daiwa hat anscheinend schon seit Jahrzehnten Erfahrung im Bereich Notunterkünfte. Ich werd mir die Seite mal bookmarken. Zur Not lege ich mit jemandem zusammen. ^^

Hinterlasse eine Antwort

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *

Advertising