Samsung erklärt, wie Ihr Handy-Anrufe vortäuscht

e7koe

Täuscht Ihr auch manchmal einen Anruf auf Eurem Handy vor? Ich schon und die Jungs und Mädels bei Samsung offensichtlich auch! Anders ist nicht zu erklären, dass es einen entsprechenden Tipp sogar im Produkthandbuch gibt.

Ein Reddit-Benutzer weist auf den oben abgebildeten Eintrag hin, den er im Handbuch zum neuen Samsung-Handy eines Kollegen fand. Die Technik ist schon fortgeschritten – das Telefon klingelt, bevor man rangeht. Ich ziehe das Handy normalerweise einfach aus der Tasche und fange an zu reden, wenn ich einen Anruf vortäusche. [Kyle VanHemert / Tim Kaufmann]

[Via Reddit, BoingBoing]

Tags :
  1. Da frag ich mich doch was peinlicher / unpassender / unhöflicher ist in einer Besprechung oder einer ähnlichen Situation. Einfach kurz rausgehn oder sich entschuldigen, oder wenn das Handy laut zu klingeln anfängt….

  2. man kann sogar ein Sprachmemo angeben, welches nach dem abheben abgespielt wird, so dass der Anschein erweckt wird, es spräche jemand am anderen Ende. Die rafinessen der Samsunghandys scheinen sehr zielgruppenorientiert zu sein, anders ist auch der !Bluetothchat nicht zu erklären ;-)

    Der Frank

  3. Ich täusche auch lieber Vibrationsalarm vor, dafür brauchts keine Funktion.

    Man sollte aber dafür sorgen, dass dann nicht wirklich jemand anruft, während man gerade Selbstgespräche führt.
    Erstens: Peinlich.
    Zweitens: Tinnitus-Gefahr.
    Oder man verwendet wirklich nur die Vibra-Funktion, dann ist zumuindest die Tinnitus-Gefahr gebannt.

    @Niki
    Vor einer Besprechung sollte man das Handy sowieso ausschalten – da hilft dir dann nix mehr. Es sei denn, du hast eine Sekretärin – die kann dir dann was ins Ohr tuscheln…und dann ab dafür.

    (Das klappt natürlich nicht, wenn du Präsident auf Stippvisite in einer Schule bist und dein Sekretär dir sagt, dass gerade das WTC zusammenbricht – dann mußt du erst warten, bis das Kind seine Geschichte zu Ende erzählt hat ;-))

    Aber privat isses ne prima Sache. Am besten noch vor Blickkontakt mit nem bekannten Nervtöter das Handy rausholen – statt Small-Talk reicht dann ein freundliches Nicken.

  4. Der „Fake-Call“ ist in der Tat nichts neues. Als ich zu Weihnachten bei meinen Großeltern war, zeigten sie mir ein „Schnäppchen“, ein neues Mobiltelefon von Samsung. Ein simples Modell das wenig Geld gekostet hat und definitiv nicht neu auf dem Markt war.

    Auf der Packung wurde groß von „Fake-Calls“ gesprochen. Das machte mich dann doch neugierig, was man sich da wieder ausgedacht hat…

    In der Anleitung mit englischem Info wurde ich dann schnell fündig. Was Fake-Call kann, ist weniger neu… Neu aber ist es, wie Samsung erklärt wie toll so ein Fake-Call sein kann.

    Ich erinnere mich an ein Beispiel dieser Form (Übersetzt):
    • Nutzen sie Scheinanrufe um z.B. aus einem Meeting zu gehen

    Wenn also in Zukunft beim Kollegen im Meeting das Handy klingelt, immer drauf bestehen mal kurz mit dem anderen an der Leitung zu sprechen um zu prüfen, ob ihm nicht einfach langweilig ist.

Hinterlasse eine Antwort

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *

Advertising