Enthüllungen über die neue PSP2

Heute wird die neue PSP2 in Tokyo zum ersten Mal präsentiert. Es wird spekuliert, was denn die PSP2 alles kann und was neu hinzugekommen ist. Einige Fakten kamen bereits ans Tageslicht, wobei nicht ganz klar ist ob diese auch 100%ig stimmen.

Das Display soll diesmal etwa um 1 Zoll größer sein, als beim Vorgänger und ist mit einer Touchfunktion ausgestattet. Laut den Machern soll der Bildschirm auch über eine HD Auflösung verfügen.

Da das Display größer gemacht wurde lässt darauf zurückführen, dass Sony versucht den Tabletentwicklern wie Apple in Zukunft als Konkurrenz gegenüberzustehen. Aufgrund dieser Eigenschaften des Bildschirms kommt die Frage auf wie Sony die Art des Spielens neuerfinden wird oder ob sie weiterhin das bekannte Schema verfolgen werden.

Es wurden bereits zwei verschiedene Modelle der PSP2 mit ihren zwei analogen Sticks gesichtet. Das eine hat eine Slide-Funktion wie bei Handys und das andere kommt der aktuellen PSP mit ihrem dünnen Design sehr ähnlich.

Laut verschiedenen Quellen soll die PSP2 im Herbst diesen Jahres im Handel erhältlich sein. [Luke Plunkett/Helene Gunin]

Tags :
  1. Bin ja mal gespannt was das Gerät kann. Ich hätte nach langer langer Abstinenz mal wieder
    Lust auf einen portablen Spiele Companion. Und nur Touch screen eingabe a la iPod touch
    ist mir zuwider.

    Hoffentlich wird es gute Adventurespiele geben…

  2. „Das Gerät ist mit einem 5 Zoll großen hochaufgelösten OLED-Bildschirm (Auflösung: 960 x 544) und vorne und hinten mit je einer Kamera ausgestattet. Die sind beispielsweise für Augmented-Reality-Spiele (wie InVizimals) geeignet. Ob es damit auch Videochats geben wird, ist noch nicht bekannt. Per WiFi und 3G ist der PSP-Nachfolger permanent mit dem Internet verbunden, per eingebautem GPS kann man sich orten lassen. Mit einem Vierkernprozessor (ARM Cortex-A9) und dem SGX543MP4+-Grafikchip soll die NGP laut Sony stärker als jede andere mobile Plattform sein und grafisch mit der PlayStation 3 mithalten können.
    Der NGP hat Sony einen zweiten Analogstick (diesmal aber echte Sticks) verpasst, so dass das Tastenlayout mit dem des PlayStation-Controllers vergleichbar ist. Zur Steuerung kann auch der Bildschirm genutzt werden, das OLED-Display ist nämlich ein Touchscreen, dass man – ähnlich wie das iPhone – mit den Fingern bedienen kann. Cool: Auch auf der Rückseite befindet sich ein berührungsempfindliches Touchpad, das man zur Navigation nutzen kann. Außerdem besitzt das Gerät – genau wie der PS3-Controller – eine Bewegungserkennung und zudem ein Mikrofon.“
    Quelle: http://www.gamestar.de/news/vermischtes/2320652/sony_ngp.html

    wesentlich besser als dieser „Artikel“ hier.

  3. Fotos vom Fake. NGP sieht der aktuellen (PSP – nicht go!) ähnlich.
    Keine Details..
    Techniknews les ich lieber bei engadget.com… die zeiten mehr Fachwissen und kompetente Recherche^^

  4. Psssssst……

    nicht verraten, wenn die PSP2 zu Weihnachten raus kommt, dann werden die Leute von Gizmodo total überrascht sein!!! ; P

    Als die einzigen, natürlich!! Denn der Rest der Welt, weiß natürlich, wie die „echte“ PSP2 aussieht! (^_~)

Hinterlasse eine Antwort

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *

Advertising