Überteuert: Skype will 5 Dollar für Video-Gruppen-Chats am Mac

skype

Das beste an der Skype-Beta für den Mac waren die kostenlosen Video-Gruppen-Chats. Nun ist die Beta-Phase vorbei und der Gratis-Spaß gleich mit. Ab sofort kostet die Funktion 4,99 Dollar pro Tag oder 8,99 Dollar im Monat.

Das ist ärgerlich, weil die Funktion damit wohl geschäftlichen Anwendern vorbehalten bleiben wird (wenn sie überhaupt jemand zu diesem Preis nutzt). Außerdem ist Skype für den Mac damit des coolsten neuen Features de facto beraubt worden. Buuuuuuuuuuh! [Sam Biddle / Tim Kaufmann]

[Via Skype, SlashGear]

YouTube Preview Image
Tags :
  1. Wow,

    am Mac kosten Dinge die normalerweise kostenlos sind ne Menge Geld. Zur gleichen Zeit sind in China 8!!! Säcke Reis umgefallen.

    1. Genau! Die 10 Entwickler, die das gemacht haben, sind so arme Säcke, dass sie von 273802172038572803750283750283750283750837 Usern 4,99 pro Tag bekommen müssen!

  2. MAN bin ich glücklich. Jetzt weiß ich wenigstens dass Apple Skype nicht besticht dass sie für MacOS/iOS mehr machen sondern dass sie von Haus aus dumm sind.

    Skype könnte so gut sein ..

  3. Trifft ja da keine Armen, oder?
    Die iUser sind ja eh schon gewöhnt und durchaus finanziell auch in der Lage, für jeden Anwendungsfall (auch wenn es ihn schon gratis im Web und/oder in OpenSource gibt z.B.: Alfred, MobileMe, …) brav an Papa Steve zu löhnen. Die sollen sich einfach denken, das verlangt Apple anstatt Skype von Ihnen und schon sind alle Bedenken und Einwände wie weggewischt.

    1. jetzt pass ma auf…
      nich alle die nen leuchtenden Apfel inner Tasche haben scheißen Ihre Kohle….

      Es soll auch Menschen geben die sich den Workflow am Mac so einbelebt haben das Sie sich eben nur noch ärgern wenn sie an nem PC sitzen und deshalb auch Monate/Jahre sparen um sich ein solches Gerät leisten zu können.

      Mal zum Beitrag …………
      Es gibt bereits apps fürs iPhone die über 60$ kosten und reißenden Absatz finden -> Navigon
      Es gibt auch Games fürs iPhone die über 5$ kosten und reißenden Absatz finden -> Infinity Blade

      Jetzt gibt es Entwickler und Menschen die Server zurechtstellen ein komplettes Programm basteln und sogar noch weiter daran Entwickeln……..
      Meinste nich das wenn du in Laden gehen kannst und dir ein neues Spiel für 70Tacken kaufen kannst nur ma so n beispiel….
      du nicht einfach auch dir ein Programm was es zwar kostenlos gibt für geringes entgeld um eine Wenn du Sie brauchst Funktion erweitert

      Ich versteh manche Peoples nicht…. alles haben haben haben aber nüscht für zahlen wollen…
      TZTZTZ

      1. Hi MatzeOne,

        die landläufige iUser-Meinung, dass was nichts kostet nichts Wert ist, ist Bullsh**!

        Ganz allgemein: Viele wertvolle Inhalte des Lebens, vorallem wenn sie in Richtung Glücklichsein und Lebenssinn gehen, sind nicht mit Geld zu bemessen und werden mehr, wenn man sie mit anderen teilt. Denk darüber nach, ob das „Du musst zahlen, wenn Du ‚was ordentlichens willst“ nicht ein Slogan ist, den Konsumenten in einer Konsumwelt glauben sollen. Du und ich sind ja mehr als reine Durchlauferhitzer für Geld.

        Aber wieder zum Thema: Schau Dir die Idee von OpenSource an und glaube mir, es ist eine andere Art mit IT-Themen zu Leben. Das hat nix mit Klauen oder so zu tun, sondern damit, dass man mithilft (Mithelfen kann jeder!) etwas zu schaffen, das für alle da ist. Und das trotzdem einen hohen Wert hat, auch wenn es kostenlos ist.

        Und wie viele Beispiele zeigen kann man auch mit OpenSource SW-Anpassungen, Support und Service gut Geld verdienen, weil ja kommerziell Nachfrage besteht.

  4. @Hansl: Ein Windoofuser zahlt für Office min. 139 Euro, ob er nur Word braucht oder nicht. Steve J. verkauft sein Pages (vgl. Word) für 15 Euro, Numbers (Excel) für 15 Euro, Keynote (Powerpoint) für 15 Euro.
    Ein Windoofuser kann Office nur auf einem Rechner installieren. Die o.g. kann ich auf beliebig viele Rechner installieren.
    Beide können natürlich auch OpenOffice für nichts installieren.

    @liberdyne:
    Seve J. hat schon seit Jahren eine Software (iChat) für Video-Gruppen-Konferenzenmit dem Betriebssystem ausgeliefert. Und nur zur Info der letzte Betriebssystemumstieg von 5 auf 6 hat 25 Euro gekostet. Windows 7 kostet knapp 100 Euro.

    1. Dafür hast du ja für die Hardware der Firma ja schon einen Preis hingeblättert die bei manchen Geräten weit mehr als 100% Marge beinhaltet…

    2. In der Studentenversion kostet Office 2010 nur noch 69 €, so viel erst mal zu deiner Preisangabe. Da habe ich Word, Excel und Powerpoint drin und daneben noch vier andere Programme, die ich persönlich nicht nutze. Du bist mit deinen drei mal 15 € auch schon bei immerhin 45 €, nur mit dem Unterschied, dass Office was taugt und deine vorgestellten Programme leider nicht – oder wie lässt es sich sonst erklären, dass so viele Mac-User Microsoft Office installiert haben?

      Im Übrigen kann ich sehr wohl Office auf mehreren Rechnern installieren. Dass ich das laut Lizenzbedingungen nicht darf, ändert nichts an der technischen Machbarkeit. :)

    3. Den Unterschied zwischen nem

      MacBook rd. 1000 Euro + 15 Euro für ein nicht wirklich kompatibles Textprogramm

      und

      nem PC-Notebook mit Win7, rd. 599 + 69 für die Stud.-Officeversion, die neben Word auch Outlook und Onenote enthält

      erkennste nicht, oder?

      1. Hallo Donski,
        was an den Windows-User nervt sind immer zwei Punkte:
        1. Sie reden über etwas was sie gar nicht kennen.
        2. Sie vergleichen immer Äpfel mit Birnen.

        zu 1. Das 15 Euro Programm ist kompatibel mit dem Windows-Programm! Das einzige was nicht kompatibel ist, sind einige weitere Features die MS leider nicht kann.

        zu 2. Nimm doch bitte mal ein professionelles Windows-Notebook (z.B. IBM) in deinen Preisvergleich auf. Diese geräte kann man von der Qualität vergleichen. Nicht aber ein Medion oder Dell – Notebook.

  5. Ich würde ja sagen, dass ich das einfach mit iChat machen kann, aber ich kann dort nur einseitige Videokonferenzen starten. Also nur ich bin in der Lage die Cam einzuschalten. Hat jemand ein ähnliches Problem?

  6. für kostenlosen video chat einfach mal nach mebeam suchen oder rz chat aachen bei skype kann mann sich doch einfach immer wieder nen 2 account machen dann hat man 7 tage diesen zieht man einfach zum gespräch dazu und voila alle können wieder cammen

  7. Was für ein bescheuerter Artikel….
    Die Video-Gruppen-Chat-Funktion kostet auf Windows auch so viel…
    Ohne einen Premium-Account bei Skype (der kostenpflichtig ist) geht diese Funktion auch nicht unter Windows

    Soviel dazu

  8. Lustige Unterhaltungen hier, Win VS. Mac – und kaum einer hat so richtig recht :P
    Solche Unterhaltungen gibt es auch auf der Arbeit.
    Soviel sei aber gesagt, Mac User zahlen im Durchschnitt etwas mehr als PCler, aber für MS-Produkte muss auch sein Preis bezahlt werden – und witzigerweise sind viele der Meinung das MUSS es kostenlos dazu geben (oder spottbillig sein.) Also unterliegen viele einem Irrglauben egal ob MACak oder WINdoof, aber näher ins Detail will ich nicht gehen ;)

    1. [Konsum-Modus]

      Na klar!
      In dieser Welt bekommt man doch nur etwas ordentliches,
      wenn man genügend Kohle über die Theke wandern lässt!
      Alles andere kannste vergessen, nicht wahr?

      [/Konsum-Modus]

      Nicht wahr!

  9. Schon heuln die Mac-User herum.. tja so ist das mal wenn man jahrelang über Windows herzieht.. am Ende sind Apple genauso $ bezogen wie Microsoft oder wie könnt ihr euch die überteuerten Preise für die nichts könnenden Produkte erklären? Ist wie im echten Leben… gut aussehen kann jeder aber etwas sinnvolles leisten eben nicht ;)

  10. HOSSA!

    hier weht ja ne steife briese!
    lasst doch die obstler in frieden: die zahlen eben gerne ne mark mehr
    – haben dafür ein gerät mit still und einem stabielen os. das spart ne menge nerven und macht auch noch spaß.

    wo ist das problem?

    1. Das Problem mit dem speziellen Obst ist das nervige (durch Firmenkommunikation unterstützte) viel zu hoch Tragen der eigenen Nase, welches keinerlei Grundlage hat. Gleichzeitig wird die (durch die begrenzten Firmenfähigkeiten bedingte) Beschränkung des eigenen IT-Horizontes auf reduzierte Hardware & Software als das A&O der Computerwelt gesehen und der Rest der bunten vielfältigen IT-Welt oft als minderwertig, unnütz und unnötig abgewertet, wo wir wieder beim ersten Satz angelangt wären, dass das Problem mit dem speziellen Obst das nervige viel zu hoch Tragen der… u.s.w.

      Wenn sie still und unauffällig nur ihr eigenes Geld verheizen würden wäre die Sache eh nicht der Rede wert…

      1. Wenn ich dich richtig verstehe, sind es nicht die „hochnäsigen“ Obstler die dich nerven, sondern all die Computeruser, die nicht OpenSource und Linux verwenden.
        Denn die von dir genannte Beschränkung des IT-Horizont ist doch sowohl bei Windows oder Mac gleichermaßen vertreten.

Hinterlasse eine Antwort

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *

Advertising