Der Unterschied zwischen einer Kamera und dem menschlichen Auge

340x_the_eyeandcamera[1]

Pixiq hat die Gemeinsamkeiten und die Unterschiede zwischen dem menschlichen Auge und einer Kamera schön zusammengefasst. Offensichtlich bestehen keine großen Unterschiede bei der Fokussierung des Bildes. Die Regulierung der Lichtempfindlichkeit funktioniert da schon ganz verschieden.

Pixiqs Vergleich zeigt genau auf, welche Teile der Kamera dem menschlichen Auge nachempfunden sind. Die Hornhaut wirkt wie eine Linse, die Iris und die Pupille wirken wie die Öffnung der Kamera und und die Netzhaut funktioniert wie der Bildsensor einer Digitalkamera.

Einmal mehr wird deutlich, wie sehr die Technik bei der Biologie abgeguckt hat. Alle weiteren Details lassen sich direkt bei Pixiq nachlesen. [Klaus Deja / Casey Chan]

[via Pixiq]

Tags :
  1. Meinen seriösen und konstruktiven Beitrag einfach gelöscht? Und entsprechende Änderungen am Artikel vorgenommen? Das bedeutet Krieg. Ich sag es Euch, jetzt geht’s ab. Das lass ich nicht mit mir machen. Von nun an wird von mir jeder Kommentar gespeichert und ggfs immer und immer wieder von verschiedenen PCs von unterschiedlichen Orten wie Inetcafes gepostet. Sowas ist schwache Zensur und armselig. Freut euch auf eine spannende Zeit, ihr schlechtesten Redakteure des Webs!

  2. Hat man „Das menschliche Auge“ nicht in der 3/4 Klasse?? Oder wurde das im Laufe der Jahre ersetzt? Weis nicht warum das jetzt eine Neuigkeit sein soll.

Hinterlasse eine Antwort

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *

Advertising