Europäische iPhones können per Funk selbst zahlen

visaiphonenfc

iPhone-Besitzer in Europa können bald mit Nahbereichsfunktechnik (Near field communications) ihre Rechnungen bezahlen. Das funktioniert erst einmal nur mit einem Dongle, das ans iPhone angesteckt wird.

Das NFC-Projekt von Visa beginnt in der Türkei und soll dann auf Italien, Frankreich, Spanien, die Schweiz, Polen und Großbritannien ausgeweitet werden. In der Türkei stehen 40.000 Terminals bereit, die im Laden ohne Berührung mit dem iPhone-Dongle „iCarte“ kommunizieren können. Der Anwender benötigt zudem eine App für die Bezahlfunktion.

Derzeit wird spekuliert, ob Apples neues iPhone 5 und vielleicht auch das iPad 2 und eine neue Generation des iPod touch selbst mit internen NFC-Modulen ausgestattet werden können.

Eine im iPhone eingebaute NFC-Lösung könnte dann nicht nur als elektronisches Portemonnaie sondern auch als Fahrschein, als Eintrittskarte und für viele andere Anwendungen eingesetzt werden. Und alles könnte über iTunes bezahlt werden. [Kat Hannaford / Andreas Donath]

[Via Wired UK]

Tags :
  1. Genau…

    …und bald ersetzt das iPhone dann auch Personalausweis, Führerschein und Reisepass.
    Die zukünftigen Verkehrskontrollen werden dann witzig…
    „Allgemeine Verkehrskontrolle… Apple-ID und Fahrzeugschein bitte!“

  2. Das ist ja mal cool. Einfach mit meinem iPhone den Wocheneinkauf bezahlen, keine Karte, keine Brieftasche – Nur mein Alleskönner ;) Die Zukunft ist besser als ich sie mir vorgestelllt habe ^^

    1. Letztlich ist durch Visa, Mastercard und Maestro auch schon ein riesiger Überwachungsapparat denkbar. Wenn Apple nun noch dazu kommt, wird es m.E. weder besser noch schlimmer. Es ist ja auch nicht so, dass dann die ganze Bezahl- und Informationskette bei Apple endet – vielmehr wird ja dann die Buchung über Kreditkartenfirmen, Banken, etc. durchgeführt. Auch da fallen natürlich wieder Daten an. Der Datenhaufen wird nur noch größer.

      Ich warte ja schon auf die Genius-Funktion beim Einkaufen im Supermarkt ;))

  3. Ich finds richtig geil!
    Freu mich schon drauf, wenn das überall funzt und im iPhone drinn ist.

    Am besten haben die Autos auch noch Schnittstellen, damit man keinen schlüssel mehr braucht.

    Am besten auch in der Tür.

    Genau, das wär es! Nurnoch das iPhone dabei, kein Schlüssel, keine Brieftasche, kein nichts ;)

    Und das war keine Ironie

    1. So etwas – wenn nun auch nicht zwangsläufig im Handy, gibt es. Für die Haustür werden RFID-Schlösser (und Notschlüssel) angeboten, fürs Auto gibt es schlüssel- und berührloses Öffnen mit einer Karte ebenfalls bei einigen Herstellern. Nur eben nicht „die Karte“ für alles. Wäre mir auch etwas zu unsicher.

  4. Ja, das iPhone (iPhone, iPhone, iPhone!!!!!) kann ja achsoviel… mit modulen…
    Das Nexus S kann schon kaufen und es hat auch schon einen NFC Chip verbaut. Kein Grund das Ganze über Apple laufen zu lassen in Sicht. Viel eher über den Mobilfunkbetreiber.

Hinterlasse eine Antwort

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *

Advertising