Bald mehr iPads auf dem Football-Platz?

340x_apple_ipad_2[1]

Wenn Vince Lombardi und Tom Landry heute noch Coaches in der NFL wären, würden Sie das iPad als Playbook wohl eher belächeln, obwohl es diverse Wagenladungen Papier einsparen würde. Zum Glück stehen die heutigen Teams neuen Technologien nicht so voreingenommen gegenüber.

Laut Cnet möchte Pete Walsh (Leiter der Technologieabteilung der Dallas Cowboys) das Team dazu bewegen, iPads zur Darstellung der Spielzüge zu verwenden. Durch die Umstellung auf iPads würden 5000 Seiten Papier eingespart werden – pro Spiel. Hinzu kommt, dass die Informationen über iPads schneller verteilt, angesehen und modifiziert werden könnten.

Walsh sagte, dass auch andere Teams über den Einsatz von iPads nachdenken. Durch Sicherheitsbedenken wurde Idee bisher jedoch noch nicht in die Tat umgesetzt. Deshalb wird momentan der Einsatz von Android-Tablets geprüft.

Hat einer von euch heute morgen beim Superbowl das ein oder andere iPad entdecken können? [Klaus Deja / Adrian Covert]

[via Cnet]

Tags :
  1. Wie, jetzt erlaubt ihr nicht mal mehr Kommentare auf eure Artikel mit Werbung ;).

    Dabei will ich sogar ein kleines Lob aussprechen: Es steht jetzt nicht mehr „Test“ dabei, was ich viel besser finde. Weniger irreführung und so. Es liest sich zwar noch wie ein Testbericht, trotzdem sollte hier jeder Leser (nach einer Weile) begreifen, dass es Werbung ist. Also nur noch halb so wild alles ohne das Wort „Test“ im Titel…

    Was natürlich noch besser wäre ist, wenn man die Werbeartikel farblich absetzen könnte. Das erzeugt einmal Aufmerksamkeit (worüber sich in diesem Fall Canon freut), andererseits trägt es zur Absetzung von den „echten“ Artikeln und somit zur Transparenz bei.

    (Entschuldigung, dass jetzt dieser iPad Artikel dafür herhalten muss, aber im eigentlich sind die Kommentare grade geschlossen…)

    1. also ich befuerchte ja das diese Apple Artikel gar keine Werbung sondern nur SEO content um sich fuer die Suchbegriffe Ipod, Apple usw bei Google gut zu positionieren.

  2. Es ist schrecklich wie oft über dieses dumme Ipad berichtet wird.
    Niemand aus meinem Bekanntenkreis besitzt eins und die Verkaufszahlen sind sicherlich nur verschönt, wegen der Publicity.

  3. Mein Kollege hatte eins, ich hatte eins. Jetzt sind sie weg. Was nicht schade ist. Aber ist wahr, diese Pseudo-Berichterstattung über jeden Apple-Pups ist für einen Technik-/Digital-Blog schon eine peinliche Geschichte.
    Mei, nee…

  4. DANKE! Danke an meine Vorredner! Eigentlich bin ich nur aus genau diesem Grunde in den Kommentarteil gewechselt. Warum nimmt eigentlich die Bloggerleitung nicht langsam mal Stellungnahme?

    Bis auf das das Motorola Xoom so teuer ist (genau, der Apfel ist ja quasi ein Schnäppchen dagegen und das IPAD ZWEIIII!!!! ZWEIII!!! WAH! GEIL!! *zitter* ..oh tschuldigung..)
    sehe ich ausser Apfelresten WAH APFEL keine sonderlich digitalen Lifestyle Beiträge. Hab euch immer gern gelesen und tue es auch weiterhin gern. Aber zu Themen die mich mal interessieren, lese ich hier so gut wie nie was. Optimus Speed wurde kurz erwähnt…in der Hand hattet ihr es aber anscheinend doch noch nicht (Oh, es gibt so einige Lifestyle Seiten die das Ding zugeschickt bekamen..zum TEST)

    Naja, alles wird gut. Macht euch keinen Kopp..höchstens um die sich häufenden Kommentare dieser Art. =)

    lg, KJ

    1. Hi,

      was für eine Stellungnahme erwartest du denn? Ich muss euch alle leider enttäuschen. Der Beitrag ist weder Werbung, noch haben wir irgendwas davon. Auch keine SEO-Optimierung ;-)

      Klar mag er für den einen oder anderen uninteressant sein, aber es gibt doch viele Leute (auch in Deutschland) die sich für den Superbowl interessieren und es ist auch interessant zu sehen wie Technik sich auch in diesem Bereich durchsetzt.

      Was andere Themen angeht: Wir versuchen immer ein möglichst breites Themenspektrum abzudecken. Das klappt natürlich nicht immer und es kommt schon mal vor, dass wir irgendein Thema nicht haben. Wenn wir über jedes relevante Thema im Technik- und Lifestyle-Bereich berichten würden, dann müssten wir 300 Beiträge am Tag schreiben.

      Grüße

      Maxim

      1. Hallo Maxim,

        danke dass du dich zu den Kommentaren geäußert hast.
        Ich finde den Artikel interesant und hatte auch nicht das Gefühl, dass es sich dabei um Werbung handelt.
        Aber man muss doch wirklich zugeben, dass der Apple-Anteil in den Gizmodoberichten einen deutlich größeren Anteil hat, als vergleichbare gebiete, wie Android/Microsoft/…
        Man hat oft das Gefühl, dass bei euch ein paar Appleverliebte Schreiberlinge rumsitzen.
        Nehmen wir diesen Artikel z.B: Warum wird hier so sehr auf das iPad eingegangen, obwohl es auch um Android-Tablets geht, aber nein Überschrift, Bild, 90% des Textes, Schlusssatz: iPad, iPad, iPad,…
        Nur im vorletzen Satz wird erwähnt, dass man Andoid-Tablets auch geprüft werden.
        Warum kann man nicht Allgemein von Tablets reden? Warum wird hier so sehr auf sas iPad eingeangen?
        In den normalen Medien werden die Apple-Produkte schon genug gehypt. Gizmodo ist doch ein technickorientierter Blog, mit Lesern, als Zielgruppe, die sich für Gatgets und Technick interessieren, diese kennen sich in der Materie normalerweise auch ein bischen aus, zumindest gut genug um zu wissen, dass Apple nicht das non-plus-ultra ist.

        Gruß
        Foat

  5. Ich glaube nur nicht, dass es in unseren Breiten eine gute Werbung für iDingsbumse ist, wenn sie die super intellektuellen und gesellschaftlich so visionären und hoch angesehenen Fussballer im höchsten Cupfinale diese Lifestyleprodukte anpreisen, gleich neben den Sportwetten-Spots, der Deodorant-, der Bier- und der Hamburgerwerbung.

    Anderseits, …
    … vielleicht ja doch…
    …?

Hinterlasse eine Antwort

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *

Advertising