Solarladgerät für eine Handvoll Dollar

2011-02-05_122604

Ein paar günstige Solar Panels und ein Tupperware-Behälter sind alles was Ihr braucht, um ein Solarladegerät zu bauen.

Drüben bei Instructables zeigt Joshua Zimmerman, wie man aus Solarpanels, einer Tupperware-Dose und ein paar Elektroteilen ein Solarladegerät baut. Das gesamte Material kostet dabei gerade einmal 4 US-Dollar. Mit dem fertigen Ladegerät lassen sich AA-Akkus laden, aber auch ein MP3-Player. [Jason Fitzpatrick / Tim Kaufmann]

[Via Unpluggd]

Tags :
  1. hehe, was ein Unsinn!

    In der Dose raucht dann das Handy unter enormer Hitze ab und die Akkus nehmen durch die Hitze Schaden… Herzlichen Glückwunsch!

  2. Wenn man den Originallink anklickt und sich das Letzte Bild ansieht…
    Dann sieht man eindeutig das das KEIN Tupperware Behälter ist sondern ein
    Lock&Lock Behälter.

    Im englischen ist von einem Behälter ÄHNLICH eines Tupperwarebehälters die Rede….

Hinterlasse eine Antwort

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *

Advertising