Nokia und Microsoft kooperieren

nokia-n8-one

Die Gerüchte waren mal wieder wahr: Nokia und Microsoft arbeiten ab sofort zusammen. Ja, Nokia liefert demnächst tatsächlich Smartphones mit Windows Phone 7 aus!

Windows Phone 7 soll sogar zum Zugpferd der Nokia-Strategie werden. Nokia selbst möchte sich künftig auf das beschränken, was man am besten kann: Hardware-Design. Desweiteren werden die Finnen künftig hauptsächlich nur noch Erweiterungen für Microsoft-OS produzieren: Bildbearbeitungsanwendungen zum Beispiel und Maps.

Als Suchmaschine kommt Microsofts Bing zum Einsatz und die Maps und Navigation liefert Nokia.

Na ob das reicht um Nokias Umsätze anzukurbeln? Ich bin mal gespannt… [Maxim Roubintchik]

Pressemitteilung von Nokia:

London, Feb. 11, 2011 – Nokia and Microsoft today announced plans to form a broad strategic partnership that would use their complementary strengths and expertise to create a new global mobile ecosystem.

Nokia and Microsoft intend to jointly create market-leading mobile products and services designed to offer consumers, operators and developers unrivalled choice and opportunity. As each company would focus on its core competencies, the partnership would create the opportunity for rapid time to market execution. Additionally, Nokia and Microsoft plan to work together to integrate key assets and create completely new service offerings, while extending established products and services to new markets.

Under the proposed partnership:

· Nokia would adopt Windows Phone as its principal smartphone strategy, innovating on top of the platform in areas such as imaging, where Nokia is a market leader.

· Nokia would help drive the future of Windows Phone. Nokia would contribute its expertise on hardware design, language support, and help bring Windows Phone to a larger range of price points, market segments and geographies.

· Nokia and Microsoft would closely collaborate on joint marketing initiatives and a shared development roadmap to align on the future evolution of mobile products.

· Bing would power Nokia’s search services across Nokia devices and services, giving customers access to Bing’s next generation search capabilities. Microsoft adCenter would provide search advertising services on Nokia’s line of devices and services.

· Nokia Maps would be a core part of Microsoft’s mapping services. For example, Maps would be integrated with Microsoft’s Bing search engine and adCenter advertising platform to form a unique local search and advertising experience

· Nokia’s extensive operator billing agreements would make it easier for consumers to purchase Nokia Windows Phone services in countries where credit-card use is low.

· Microsoft development tools would be used to create applications to run on Nokia Windows Phones, allowing developers to easily leverage the ecosystem’s global reach.

· Nokia’s content and application store would be integrated with Microsoft Marketplace for a more compelling consumer experience.

„Today, developers, operators and consumers want compelling mobile products, which include not only the device, but the software, services, applications and customer support that make a great experience,“ Stephen Elop, Nokia President and CEO, said at a joint news conference in London. „Nokia and Microsoft will combine our strengths to deliver an ecosystem with unrivalled global reach and scale. It’s now a three-horse race.“

„I am excited about this partnership with Nokia,“ said Steven A. Ballmer, Microsoft CEO. „Ecosystems thrive when fueled by speed, innovation and scale.The partnership announced today provides incredible scale, vast expertise in hardware and software innovation and a proven ability to execute.“

Tags :
  1. Wie sagte es jemand von Google so schön: Zwei Truthähne ergeben keinen Adler…
    Falls das der große Wurf bei Nokia sein sollte, können sie sich auch gleich eingraben.

  2. Hoffentlich fällt Elop mit dieser aktion voll auf die Nase und wird wieder rausgeschmissen… Hätte bis heute morgen nicht gedacht, dass meine schlimmsten befürchtungen wahr werden.

    Ich für meine Teil werde mir, solange hardware und oberfläche ok sind, trotzdem das meego handy kaufen, und hoffe, dass es mir andere nachmachen, um dem blöden elop zu zeigen, was wir europäer schaffen können…. blöde amis…

  3. Ich hätte mir nicht gedacht, dass die Finnen ihre schönste Tochter so skrupellos in das Bett der groben M$ Barbaren stoßen. Ich hätte mir von Nokia und wie auch von den Finnen allgemein mehr Stolz und mehr Selbstbewußstsein erwartet.

    Jeder Telefonhersteller, der es bisher mit den M$ Barbaren versucht hat, wurde von den Konsumenten am Markt gemieden wie das Weihwasser vom Teufel.

    1. … aber anscheinend muss Nokia die schmerzliche Erfahrung aller anderen Smartphone-Hersteller, dass man sich an der Windows Mobile Plattform die Finger kräftig verbrennen kann, erst ebenso schmerzlich selbst machen, bevor sie es glauben.

      Es ist nur sooo Schade, dass sie somit die Bemühungen und den großen Idealismus sovieler Maemo und MeeGo OpenSource Programmierern einfach geringschätzig in den Mistkübel werfen. Auch die Symbian Programmierer, die man auf QT einschwor, werden sich mit Recht betrogen fühlen.

      Wahrlich ein trauriger und rabenschwarzer Tag!

  4. Ich verstehe die Entscheidung nicht…
    Android ist doch wirklich objektiv besser.
    Windows phone 7 dafür kostenpflichtig.
    Naja, mal schaun wie Nokia damit fährt… x_X

    Vielleicht gibts demnächst Windows boot 8 Gummistiefel. Back to the roots und so…

  5. Hat keiner von euch mal nen Win7 Phone in die hand genommen und benutzt, es läuft ! und ist bei weitem besser als das was momentan auf dem N8 läuft.

  6. Der Versuch in dieser „Hochzeit“ ein Korn des Verstehens zu finden scheitert. Es waechst das dringende Beduerfnis, diesem Elch Elop das Geweih zu stutzen.

Hinterlasse eine Antwort

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *

Advertising