Moment – das Motorola Xoom kostet jetzt wieviel?!?

medium_medium_xoom

Die große Preisfrage: Nach ohnehin saftigen 800 US-Dollar wollte die Kette Bestbuy jetzt 1200 US-Dollar für Motorolas Honeycomb-Tablet Xoom.

Zumindest stand es so auf der Bestbuy-Seite, die nun nicht mehr erreicht werden kann. Wäre dem so, wäre es die zweite Enttäuschung. Die erste war der 1-monatige Tarifzwang für die Aktivierung der Wifi-Funktionalitäten.

Natürlich könnte der neue Preis auch nur ein Platzhalter gewesen sein – wenn auch einer mit Knalleffekt.

In den USA kann das Gerät ab Donnerstag vorbestellt werden, ein Deutschlandtermin wird hoffentlich demnächst in Barcelona bekannt gegeben. [Jack Loftus/Jens-Ekkehard Bernerth]

[Best Buy via Engadget]

Tags :
  1. Und wieder wird die Quelle schlichtweg falsch wiedergegeben.
    Erst standen 1200, dann 800 Dollar im Raum. Nicht umgekehrt, so wie es hier dargestellt wird.

    Es ist schon Schade, dass ihr kaum noch eigenen Content bringt. Die Tatsache aber, dass ihr fremde Quellen schlichtweg falsch übersetzt bzw. wiedergebt, ist schon eher lächerlich.

  2. Und schon wieder verkackt! Zu teuer, da kaufen alle lieber das iPad, das Ding wird sich nicht verkaufen, Entwicklungsgelder verhauen, totaler Verlust! Apple win ;)

Hinterlasse eine Antwort

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *

Advertising