[MWC] Ersteindruck: LG Optimus 3D – Overhyped und Funktionslos

P1060434

Hier ist es also, das LG Optimus 3D mit zwei Kameras und "echtem" 3D. Ich stelle mir die frage, ob ich schlecht sehe oder die Inhalte wirklich nur in 2D sind. Tatsächlich, 3D ist nur bei wenigen, speziellen Teilen des Systems verfügbar. Ob das wirklich ausreicht, um einem Gerät das 3D-Label zu verpassen?

Per Button lässt sich das 3D Interface vom LG Optimus 3D einschalten und bietet Zugriff auf wichtige Multimedia-Funktionen wie 3D Youtube, Kamera und Videos. Beeindruckender dagegen sind die 3G Spiele von Gameloft. NOVA, ein FPS im Stiel von Halo, läuft angenehm flüssig und bietet mit der schwebenden 3D Benutzeroberfläche einen coolen WOW Effekt.

Was so gut klingt hat jedoch auch Nachteile. So muss das Gerät in einer bestimmen Entfernung gehalten werden, sonst erscheint der Inhalt verschwommen oder doppelt.
Die 3D Kamera kann auch in 2D aufnehmen und dient aktuell nur als zusätzliches „Gadget“. Die 3D Videos können nur auf einem entsprechenden Fernseher betrachtet werden, den wohl bei den aktuellen Preisen nur wenige haben.

LG wollte der erste große Hersteller sein, der ein 3D Smartphone auf den Markt bringt. Das ist dem Konzern gelungen. Mehr aber auch nicht. Es gibt kaum Einsatzmöglichkeiten für die dritte Dimension und die Limitationen sind leider zu extrem. Ein Großteil der Besucher, die auf dem Stand das LG Optimus 3G testeten, fanden die Darstellung der Inhalte unattraktiv. Zudem gibt es nur eine Handvoll Spiele, die das 3D untersetzen. LG verspricht, garantiert beinah, dass viele Entwickler eine baldige Unterstützung für das neue Smartphone implementieren werden, aber ein gewisser Grad an Skepsis ist sicherlich nicht fehl am Platz. [Jakob Ginzburg/mr]

Bildergalerie

Tags :
  1. Wäre es Apple und nicht LG, dann würdet ihr irgendwas von Display-Revolution und die mobile Entdeckung der 3.Dimension schwafeln und welche genialen Konzepte sich daraus entwickeln lassen .

  2. Abgesehen davon das es „Funktionslos“ sein soll gibt es im Optimus 3D einen 1GHz starken OMAP4 Dual-Core Prozessor (also 2 Ghz), mit Dual-Core, Dual-Channel und Dual-Memory. Es gibt viermal so viele Video-Decoder wie bei vergleichbaren Smartphones.

    Es mag in Ordnung sein wenn man in seiner Berichterstattung negative Punkte bei einem Feature findet. Aber gleich das ganze Gerät auf „Funktionslos“ zu reduzieren… so sagt es der Titel.

    i-Neidisch?

    So, dies war mein letzter Kommentar auf Gizmodo. ich wünsche den Bloggern in Zukunft alles gute und hoffe das manche über ihren eigenen Schatten springen können und „echte“ Berichterstattung liefern können.

  3. „Ob das wirklich ausreicht, um einem Gerät das 3D-Label zu verpassen?“
    Neeiin, es kommt ja garnicht darauf an, dass das Display 3D ohne Brille wiedergeben kann.

    „Die 3D Kamera kann auch in 2D aufnehmen und dient aktuell nur als zusätzliches “Gadget” “

    Uhh ja klar, sie verbauen 2 Normale 2D Kameras, die man zusammen benutzten kann, um 3D Fotos oder Videos zu machen, aber normale 2D fotos sind nur ein „zusätzliches Gadget“ jaja klaaaaar

    ich würd eher sagen, das 3D Fotos/Videos hier das Gadget ist,
    auch wenn die Kameras leider nur 5 Megapixel haben, das Optimus X2 hat ja immerhin eine 8 Megapixel Kamera und kann sogar FULL HD videos aufnehmen.

    „aber ein gewisser Grad an Skepsis ist sicherlich nicht fehl am Platz.“
    Natürlich nicht, aber für den Beitrag passt das Wort Skepsis nicht, der ganze Beitrag wirkt so, als hätte es ein Angestellter von HTC oder Samsung verfasst, die die leute zwar vom Kauf abhalten wollen, aber das nicht so präsentieren, wie „3D ist scheisse, das handy ist scheisse“ weil es dann blöd rüberkommt und es keiner glauben würde.

Hinterlasse eine Antwort

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *

Advertising