Ersteindruck: Powermat begeistert in der Praxis

Powermat

Dual-Core Prozessoren, 3D Beschleunigung, großer Bildschirm mit einer hohen Auflösung und ein HDMI Anschluss zählen bei vielen aktuellen Smartphones zur Grundausstattung. Ein großer Akku ist dabei nur selten vorhanden und so geht den kleinen Wundermaschinen viel zu schnell die Puste aus. Falls es soweit ist, sollte stets ein entsprechendes Kabel zur Hand sein – oder noch besser: Powermat!

Kabellose Aufladung mobiler Geräte ist nicht neu. Schon der erste Palm Pre (Jahrgang 2009) wirkte mit dem Palm Stone dem Kabelsalat entgegen. Powermat geht noch weiter und präsentiert für viele aktuelle Smartphones spezielle Akku-Deckel. Auf die Powermat gelegt, wird das Gerät induktiv geladen. Schon bald könnten Powermat-Stationen an Flughäfen bereitstehen, dank denen man dann sein Smartphone während der Wartezeit auf den nächsten Flug aufladen könnte.

General Motors hat ebenfalls ein Konzept entwickelt, Powermat in die Mittelkonsole einzubauen. Das finale Produkt soll noch dieses Jahr in einem Opel Verwendung finden.

Auch Möbelhersteller wollen die Technik in Schreibtische oder Schreibtischlampen integrieren. Solche kompletten Systeme sollen bald ihren Weg in Büros von großen Unternehmen wie Microsoft finden.

Schon auf dem MWC2010 zeigte Powermat eine Lade-Lösung. Die aktuelle Generation ist kleiner, leichter, kompakter und hat ein besseres Design. Auch in Sachen Sicherheit hat Powermat Fortschritte gemacht. So gehen keine Daten mehr verloren, wenn eine Geld- oder Kreditkarte auf das Powermat gelegt wird. Außerdem schont Powermat die Umwelt, da der Stromfluss automatsch komplett unterbrochen wird, sobald das Smartphone oder die mobile Spielekonsole, es wird die Sony PSP und der Nintendo DS unterstützt, komplett geladen ist. [Jakob Ginzburg]

[Powermat Website]

Bildergalerie

Tags :
      1. MyGrid hat aber den Nachteil, dass du für jedes Gerät ein zusätzliches, ziemlich teures (so 25 €) Adapterteil brauchst, welches ultra fett ist und ungut aussieht…

        Da ist eine simple Akkuabdeckung schon weitaus besser!

        Ich freu mich schon auf die ersten komplett Induktions Schreibtische :D

        1. nicht ganz korrekt, es gibt für mygrid entweder eine hülle für einige handys oder ein adapter für die ladebuchse,z.b. micro usb, mini usb nokia u.s.w. das ist dann ähnlich wie bei diesem system, oder?

  1. find ich nur für laptop und mäuse sinnvoll alles andere will ich beim aufladen auch noch gescheit benutzen können und dafür muss ich es in die hand nehmen

  2. sorry, hatte wohl doch nicht richtig gelesen, nur wo bekomme man den jedesmal passenden akkudeckel her..mit den usbz.b. adapter kann mann ja alles mögliche laden.

Hinterlasse eine Antwort

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *

Advertising