Unbestätigt: Sony hat noch mehr merkwürdige Tablets im Köcher

xlarge_sonys2illo

Laut Engadget ist das buckelige S1 nicht das einzige, merkwürdig geformte Tablet, das Sony dieses Jahr ins Rennen schicken wird.

Oben seht Ihr eine Skizze des S2, das mit einem Tegra 2 sowie zwei Kameras ausgestattet sein soll. Darauf läuft Honeycomb, das für den Betrieb mit zwei Displays optimiert wird. Ja richtig, zwei Displays. So könnte zum Beispiel die Inbox-Übersicht auf dem einen Display erscheinen und die gerade ausgewählte Nachricht auf dem anderen. Angeblich ist das Tablet hausintern aber nicht sonderlich beliebt und als 700-Dollar-Thermoskanne verschrieen.

Außerdem gibt es Gerüchte um ein 9,4-Zoll großes Tablet mit Windows 7 und einer ausfahrbaren Tastatur, das auf Basis eines Atom-Prozessors läuft und 800 US-Dollar kosten soll. Beide Geräte sollen eng mit Sonys Qriocity genanntem Content-Netzwerk verknüpft werden.

Ein bisschen erinnert mich diese Strategie an Ulbrichts Zitat vom „überholen, ohne einzuholen“. Der Rest der Tablet-Welt ist Sony bereits mit Riesenschritten enteilt. Was bleibt da anderes übrig, als mit schrägen Tablet-Konzepten etwas zu probieren, was sonst noch keiner versucht hat? Ich hätte noch eine Idee: Vernünftige Tablets für faires Geld. Aber vermutlich ist das Sony zu simpel. [Brian Barrett / Tim Kaufmann]

[Via Engadget]

Tags :
  1. Da bin ich wirklich gespannt, ob da etwas wahres dran ist. Immerhin müsste Sony als derart großer Hersteller im Jahr 2011 auf jeden Fall ein Tablet bringen. Die Skizze ist wirklich sehr grob und ob da wirklich etwas dran ist, möchte ich nicht bewerten. Für mich sieht es nicht so aus. Interessant wird die Nutzung eines Sony Tablets mit 2 Displays allerdings schon, falls es denn so sein wird.

Hinterlasse eine Antwort

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *

Advertising