Aus iMac wird MacBook

macdec

Seitdem das Trackpad existiert mögen viele kaum wieder auf die gute alte Maus umsteigen. Gerade die Macbooks haben es den Leuten angetan. Für die iMac Benutzer gibt es mit dem Magic Trackpad eine ähnliche Lösung. Doch der iMac lässt sich noch weiter modulieren, um dem Macbook möglichst gleich zu sein.

Hierzu gibt es das MacDec, welches eine schnurlose Tastatur und das Magic Trackpad miteinander vereint. Es hat genau die gleiche Form wie ein 15 Zoll MacBook Pro und besteht entweder aus Nussholz, Teakholz oder transparentem Acryl.

Um Tastatur und Trackpad fest und sicher halten zu können wurden acht leistungsfähige Neodimmagnete integriert. Wie auch das MacBook hat das MacDec an der Unterseite vier Gummifüße, um ein entgleiten zu vermeiden.

Das MacDec gibt es je nach Material für zwei Preise: 99 Euro für die Holzversionen und 119 Euro für die Acrylversion. [Kat Hannaford/Helene Gunin]

[via thodio]

Tags :
  1. O_o em hab ich was verpasst bzw. wir?
    Wieso hat jeder hier im Büro an seinem Laptop ne Maus angeschlossen?
    Ach ja weil sie das Trackpad hassen… mal im ernst… das Trackpad besser als ne Maus?

    No Way!

    1. Kommt immer ganz auf das Trackpad an. Meins ist zum Beispiel echt schön – und ja, ich benutze es für normale Anwendungen (also nicht Spielen) wirklich lieber als meine Maus. Allerdings habe ich auch schon so einige Laptops in der Hand (und das wird wohl leider die Mehrzahl sein) gehabt, bei denen man das Trackpad komplett knicken kann.

  2. Nicht nur, dass ich das Teil eigentlich total überflüssig finde, ist der Preis doch recht stolz… oder findet den jemand gerechtfertigt?

    Es ist im eh deutlich angenehmer das Trackpad neben der Tastatur zu haben, also davor.

    Ist zumindest meine Meinung.

  3. Toll gelöst. Die Handballen liegen beim Tippen auf dem Trackpad auf, das funktioniert bestimmt hervorragend… Naja, typisches Function follows Form halt.

    1. so ein quatsch die handballen liegen rechts und links daneben genauso wie beim macbook pro eben auch, ich find die anordnung so schon ganz gut da muss man die hände am wenigsten bewegen wenn man mit einer hand zwischen maus und tastatur wechselt, allerdings ist der preis für das teil ja schon etwas happig

  4. @ otiom:
    Neodym ist der Markenname. Wie bei Medikamenten. Lässt sich besser verkaufen.

    Also zum Produkt: Ich finde es ganz nett, wobei der Preis echt happig ist. Aber wenn ich einen Mac oder ein MacBook benutze, dann nehme ich immer das Trackpad, ausser in sehr sehr wenigen Ausnahmen wie CAD/CAM oder Bildbearbeitung, wobei ich es da als Hilfe zusätzlich nutze.

    Ansonsten sehr gute Idee.

    P.S.: Die ganzen flamer hier sind echt nervig! Leute, wenn Ihr nichts konstruktives zu melden habt. Einfach mal Fr**** (Mund) halten!

Hinterlasse eine Antwort

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *

Advertising