Das ist das iPad 2

ipad2

Das iPad 2 ist da. Mit einem schnelleren A5-Prozessor, deutlich schnellerer Grafik und zwei Kameras sowie einem "komplett neuem Design", was im wesentlichen bedeutet, dass es dünner und leichter ist als das erste iPad. Ein richtiges Biest. Hier ist alles, was Ihr wissen müsst.

Die Hardware

Entgegen mancher Gerüchte hat das iPad 2 eine Menge neuer Tricks gelernt. Schnellere CPU, schnellere GPU, HDMI Full HD Output (mit Hilfe eines Adapters), eine 720p-Kamera an der Rückseite, eine VGA-Kamera an der Vorderseite, wahlweise in Schwarz oder Weiß (diesmal wirklich!) – Apple lässt sich nicht lumpen.

Bildergalerie

Die Vorteile

  • Dual-Core 1GHz A5-Prozessor der Steve Jobs zufolge doppelt so schnell ist wie der alte.
  • Neunmal schnellere GPU
  • Stromverbrauch auf dem Niveau des A4
  • Zwei Kameras für Fotos und Videos: Eine auf der Vorderseite für FaceTime-Videokonferenzen und eine auf der Rückseite.
  • Ein Gyroskop wie beim iPhone 4
  • 10 Stunden Akkulaufzeit wie beim ersten iPad, trotz des geringeren Gewichtes bzw. Gehäuseumfangs
  • Gespiegeltes Video via HDMI mit 1080p Full HD. Den notwendigen Adapter gibt es für 39 US-Dollar.

Die Nachteile

  • Wir müssen weiterhin mit dem „alten“ Display leben. Höhere Pixeldichte Fehlanzeige.
  • Kein Thunderbolt
  • Weiterhin kein GPS beim UMTS-losen Modell

Das Design

Das neue iPad ist wirklich hübsch. Dünner als das iPhone 4 und sogar ein Drittel dünner als das erste iPad. In Zahlen: Die Dicke sinkt von 13,4 mm auf 8,8 mm. Auch das Gewicht sinkt und zwar um knapp 100 Gramm. Und dann wäre da noch das neue, weiße Gehäuse, das das bisherige schwarze Modell ergänzt und vom ersten Verkaufstag an verfügbar sein soll.

Das SmartCover

Als weiteres Zubehör für das iPad 2 wirft Apple auch eine neue Schutzhülle auf den Markt. Hülle ist allerdings eigentlich zuviel des guten, handelt es sich beim so genannten Smart Cover doch mehr um eine Displayabdeckung. Die aber ist recht clever designed. Sie wird über einen Magnet seitlich am iPad befestigt. Die Innenseite ist mit Mikrofaser ausgeschlagen und soll helfen, das Display sauber zu halten. Aufklappen und Zuklappen des Smart Covers schaltet das iPad ein und aus. Zudem besteht das Smart Cover aus mehreren Segmenten. Dadurch lässt es sich zu einer Stütze falten, dank der sich das iPad in zwei Winkeln (ca. 20 und 70 Grad) aufstellen lässt. Das Smart Cover ist in zwei Materialien (Leder und Kunststoff) sowie jeweils fünf Farben erhältlich. Die Plastik-Version kostet 39 US-Dollar, die Leder-Variante 69 US-Dollar.

Wann und wieviel?

In Deutschland wird das iPad 2 ab dem 25. März 2011 ausgeliefert. Kaufwütige können sich ab sofort bei Apple auf der Website registrieren und erhalten eine E-Mail, wenn die Hightech-Flunder bestellbar ist. Der Preis bleibt gleich, ebenso die Speichergröße (16, 32 und 64 GByte) und die UMTS-Option.

Tags :
  1. Gute Arbeit!!
    Sehr Objektiv zusammengefasst und keine eigene Meinung eingebracht.
    Das hätte ich niemals geschafft^^.
    Weiter so Gizmodo!

  2. Was ist daran enttäuschend? Dieses Gerät hängt alle Geräte der Mitbeweerber mal wieder ab und es wird für Monate nichts geben was an dieses Gerät ranreicht!

  3. „eine Menge neuer Tricks gelernt“
    „Apple lässt sich nicht lumpen.“

    …klingt für mich nicht sonderlich objektiv. Muss es ja auch nicht, aber wie kommt ihr denn darauf?

    Ich sehe das mit den „vielen neuen Tricks“ etwas anders. Für mich ist es er die erpresserische Marketing-Strategie, die hier viel Wirbel um wirklich wenig Neues macht…

    Schöne Grüße!

  4. Was glaubt ihr? Etabliert sich das ipad oder die „Nachmacher“
    Ich denke der Tablet Markt ist anders zu sehen als der Handy Markt.
    Das Problem des iphones war, dass es Provider gab die mit Android Handys den Markt überflutet haben um mit den Anbietern die iphones hatten zu konkurrieren.
    Ein Tablet wird selten subventioniert, ist also immer „teuer“ und kostet mindestens 400€

    Was denkt ihr?

  5. Ich werde mir die 64GB/3G Version im Alu Look bestellen und dazu das helle Leder-Smartcover.
    Abgesehen von den neuen Hardware Features, das Teil sieht einfach nur chick aus. Keine Ahnung wie Apple soviel Technik in 8,8mm quetschen konnte.

    1. Also das das IPad jetzt schmaler ist war jetzt wirklich nicht schwer. Im ersten war wörtlich so viel Luft. schaut euch mal Bilder von Ifixit oder so an. da sieht man die 2 großen Batterie´s und den vielen ungenutzten Platz.

      Mit abgedecktem IPad Display sieht man seine Pushnotifikation gar nicht!
      Oder wie viele Emails man hat. Jetzt muss ich immer erst das Cover in die Hand nehmen.
      Also wenn das die größte Innovation dieses Jahr ist bin ich von Apple nicht begeistert.
      Schneller, dünner und leichter war jetzt wohl klar, oder? Und die Kamera hätte letztes Jahr schon dabei sein sollen.

    2. Das ist eine Marktstrategie von Apple:
      sie bauen nicht zu viele neue Innovationen ein um dann für das nächste iPad noch welche übrig zu haben.
      Sonst würde das iPad 3 ja kein mensch mehr kaufen!

  6. Ich denke nicht das die Geschichte was mit Providern zu tun hat. Ich hab mein Androphone bar bezahlt und kenne viele die es auch so gemacht haben. Meine Kaufkriterien waren damals in etwa so : Preis, Verarbeitung, Hardware, Welche Apps brauch ich, wie gut sind sie in mein eigenes Häusliche Ökosystem einzubinden.

    Das mit der Preisgeschichte ist meiner Meinung nach aber mittlerweile fast irrelevant da sich die wirklich guten Produkte in etwa alle so bei um 600 euro eingependelt haben.Iphone eingeschlossen.

    Im Prinzip ist die Frage sehr leicht : Was brauch man, welches Produkt hat es. Es muss also nicht immer gleich ne Glaubensfrage sein.

    Und beim Thema tablett sehe ich die Sache genauso. Bei mir zuhause z.b könnte es kein anders Gerät in Rente schicken und nur für Couch und Klo ist es mir zu teuer.

    Es gibt für mich nicht das beste Handy oder tablett sondern nur das was für jeden persöhlich am besten passt.

    1. Du sprichst mir aus der seele

      jeder der sich das ding kaufen will sollte überlegen … brauch ich ne kamera und hdmi ausgang ?

      reciht mir evtl sogar ein ipad 1 gebraucht (was jetzt sau günstig zu haben sein wird) ?

      nicht das kaufen was alle kaufenoder was am euersten ist … schaut was ihr braucht und kauft nur das was auch genau euren bedürfnissen entspricht

      eigentlich sind die wichtigen neuerungen ja nur
      kamera
      hdmi support
      da die mehrleistung von nur wenigen nutzern benötigt wird

      und thunderbolt währe hier echt überflüsig ^^
      so wie nen 500 ps wagen mit holzrädern

  7. Ich finde das Gerät sehr gelungen und ich bin froh, dass ich mit dem iPadkauf warten konnte – wenn auch schweren Herzens. ;-)

    Mich wundert es, dass nirgendwo Informationen über den Speicher zu finden sind. Bleibt es bei den 256MByte oder zieht man mit den 512MByte der neueren iPhones gleich?

  8. Na das mit dem Preis stimmt ja nicht so wirklich.
    Das neue iPad kostet in der billigtsen Variante 120 Euro weniger! (379 statt 499)

    1. Der Preis wird der gleiche sein, das Angbeot, das du gesehen hast, sind noch die „alten“ iPads, die im Apple-Store reduziert wurden

Hinterlasse eine Antwort

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *

Advertising