Neues Patent gegen kurzlebige Smartphone-Akkus

cpuvoltage1[1]

Computer verbrauchen bei hoher CPU-Auslastung eine größere Menge Strom, als im Leerlaufmodus. Es ist einleuchtend, dass beim Rendern von Videos oder bei Computerspielen eine höhere Last auf der CPU liegt, als bei langweiliger Textbearbeitung. Moderne Prozessoren schrauben den Stromverbrauch herunter, wenn die Rechenleistung nicht mehr benötigt wird. Dieser Vorgang ist allerdings noch relativ langsam. Wenn der Stromverbrauch schneller gesenkt werden könnte, würde noch weniger Strom verbraucht werden. Logisch, oder?

Der Harvard-Student Wonyoung Kim hat sich genau dieser Problematik gewidmet und ein System entwickelt, das den Stromverbrauch im laufenden Betrieb deutlich schneller an die Anforderungen anpasst.

HD YouTube? Mehr Strom! Tab wird geschlossen? Weniger Strom! Hoffentlich hilft die konstante und präzise Anpassung des Stromverbrauchs dabei, die Nutzungsdauer von Smartphones merklich zu erhöhen. [Klaus Deja / Sam Biddle]

[via PhysOrgEngadget]

Tags :

Hinterlasse eine Antwort

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *

Advertising