Google Music Sync läuft schon auf gerooteten Android-Phones

snap20110304_004651

Die Jungs und Mädels im XDA-developers-Forum haben entdeckt, dass Googles Musik-Streaming-Dienst Google Music Sync bereits funktioniert. Dazu braucht es ein gerootetes Android-Smartphone und den Music-Player von Honeycomb.

Über die Details ist bislang wenig bekannt, sieht man mal davon ab, dass alles zu funktionieren scheint, wie es soll: Hat die Synchronisation mit Google erst einmal begonnen, dann könnt Ihr Eure Musik vom Smartphone löschen und ihr per Stream zuhören. [Casey Chan / Tim Kaufmann]

[Via XDA-developers, ReadWriteWeb]

Tags :
  1. „…dann könnt Ihr Eure Musik vom Smartphone löschen und ihr per Stream zuhören.“
    Na das ist ja wieder ein zukunftsweisender Tipp. Ich lade alle Titel in die Cloud um sie dann auf meinen Geräten zu löschen, meine CD´s wegzuschmeißen. Toll!
    Da ich ja zum Anhören unterwegs mehr Freivolumen bräuchte, schließe ich einen höheren Datenvertrag ab. Problematisch wird es im ländlichen Bereich per GPRS oder in U-Bahnen… Aber vielleicht könnte man per W-Lan-Vernetzung der Fahrgäste eine Musik-Cloud-Wlan-Streaming-Kette bilden. Gibt es dafür nicht eine App… scheinbar nicht… sorry, muss los und ne App basteln… das ist eine Goldgrube…

  2. Schrecklich! Diese negative Stimmung hier.

    @mccrain such dir nen Psychiater oder melde dich bei Facebook

    @Gizzmodo Guter Artikel, danke schön.

Hinterlasse eine Antwort

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *

Advertising