Yves Behar mit Designer-Handy für Smartphone-Hasser

aesir

Yves Behar glaubt an die Zukunft eines Handys, mit dem man nur eines machen kann: Gescheit telefonieren. In Zusammenarbeit mit Aesir hat er nun ein im Funktionsumfang limitiertes, aber luxuriöses Anti-Smartphone entwickelt, das +YvesBehar.

Kein Touchscreen, kein Mega-Betriebssystem. Oberfläche und Hardware selbst designed. Die Fertigung des aus Gold oder Edelstahl bestehenden Gehäuses übernehmen ein paar der besten Uhrenhersteller-Zulieferbetriebe aus der Schweiz und Frankreich. Dem entsprechend knackig ist auch der Preis. 7.000 Euro will Yves Behar dafür haben. [Adrian Covert / Tim Kaufmann]

Tags :
  1. Wohl eher ein schlechter Witz seitens dieses Yves Behar, wer auch immer das sein mag.

    Statt sich nen scheiß 7000€ handy zu kaufen nimmt man sich nen olles Siemens, Nokia oder sonst was.

    Gott ich bringe den Menschen zuerst um, der mit so einem Dreckshandy durch die Gegend rennt. Nur weil er meint „ja is ja kein Smartphone“

    Smartphones stinken eh wie die Pest.
    Die ganzen IPHone HTC Nokia Fanboys da draußen gehören verprügelt. Erst recht die IPhones.

    Apples Ausgeburt der Dummheit ist veraltet. sobald es auf den Markt kommt.
    Jedes andere SP hat mehr funktionen wie Iphones. Und auf so Apps wie „Bierglas, Alkotester, Angrybirds“ kann man meiner Meinung nach eh verzichten.

    Just my 2 cents

Hinterlasse eine Antwort

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *

Advertising