Computerviren kurz vor der Midlife-Crisis?

creeper scooby doo

Der allererste Computervirus ist nun 40 Jahre alt. 1971 tauchte "The Creeper" auf infizierten Rechnern auf und zeigte die Nachricht an: "Ich bin der Creeper, fang mich wenn Du kannst!"

PhysOrg hat ein paar Informationen zu dem Virus gesammelt.

Die damalige Intention der Entwickler war nicht, den Leuten zu schaden, sondern nur zu zeigen, was sie können. 1999 kam mit Melissa der erste bösartige Virus auf, während Botnets im Jahr 2005 mit MyTob gestartet wurden.

Ein anderer interessanter Fakt: 1990 gab es 1300 Viren. Heutzutage über 200 Millionen. Eine beängstigende Entwicklung.

[PhysOrg via Nick Bilton]

Tags :
  1. „1999 kam mit Melissa der erste bösartige Virus auf“

    und

    „Ein anderer interessanter Fakt: 1990 gab es 1300 Viren“

    also gab es vor 1999 mindestens 1300 viren und keiner war bösartig?

    Klärt mich auf

        1. naja anscheinend nicht wwenn der virus nur ne meldung ausgibt und es dann 100 copien waren oder eben n virus der nur n bild anzeigt oder ähnliches dann ist er nicht wirklich bösartig.
          Ich denke eifnach mal das waren die ersten geh versuche von viren und 100te Kopien einer art

        2. Hallo, jemand zuhause??? 1999 war nicht 1984 wo die Viren noch gutartig waren und lustige Bildchen angezeigt haben…

  2. Wo zieht ihr eigentlich immer diese völlig falschen Informationen her?
    Als ob es 99 keine bösartigen Viren gab. Selbst damals gab es schon unzählige und auch über das Internetz kommunizierende Viren. Mensch Gizmodo, das kann man nun wirklich wissen dazu muss man kein Experte sein…

Hinterlasse eine Antwort

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *

Advertising