Apples Thunderbolt mit Problemen

ThunderboltFlackern

Der vermeintliche Universalanschluss der Zukunft scheint noch hier und da an Kinderkrankheiten zu leiden.

So zicken einige 24- und 27-Zoll große Apple Cinema Displays mit unschönem Flickern, sollte das neue MacBook Pro über Thunderbolt damit verbunden werden.

YouTube Preview Image

Ein Beweisvideo gibts natürlich auch, Ursache ist unbekannt. [Jack Loftus/Jens-Ekkehard Bernerth]

[Engadget]

Tags :
  1. Ob es jetzt eine Monitorgate-Webseite von Apple geben wird, auf der Apple demonstriert, dass auch andere Hersteller und Anschlussarten flackernde Bilder erzeugen können?

  2. Ich meckere ja sonst nicht, wenn ihr mit etwas Hang zu Fanboygeblubber schreibt. Aber diese Überschrift:
    Apples Thunderbolt mit Problemen
    gibt mir doch etwas zu denken. Thunderbolt ist INTEL nicht Apple.
    Apple verwendet diesen nur. Ausserdem ist der Bildschirm nicht an Thunderbolt sondern an DP angehängt. Thunderbolt nutzt nur den selben Stecker und ein Teil des Protokolls. Der Bildschirm schleift dann die Daten durch und nutzt den DP Teil.

      1. Das wird immer wieder mal behauptet, aber Belege dafür finde ich nicht.

        „Developed by Intel (under the code name Light Peak), and brought to market with technical collaboration from Apple.“

    1. Mal davon abgesehen kann man die Überschrift auch so interpretieren, das es sich um die in Apple-Geräten verbaute TB Schnittstelle handelt. Ob das ein generelles Problem ist kann man ja noch nicht sagen.

  3. Was Gizmodo NICHT schreibt….

    Ich zitiere: „Der Urheber des Videos berichtet mittlerweile, dass sein Cinema Display auch schon früher Probleme bei der Darstellung bereitete“ (Quelle: engadget.de)

    Mit anderen Worte: Der Monitor von dem Typen hat einfach einen Wackelkontakt! Warum er ihn nicht einfach zum Kundendienst bringt (bzw. vor Wochen gebracht hat) und jetzt eine „apple-is-defective-by-design“-Story draus schnitzt muss man wohl zur traditionellen Blog-Folklore im Nachklang von Apple-Produktveröffentlichungen rechnen (wenn man auch sonst nix zu schreiben hat)…

    Erinnert irgendwie an den Franzosenbengel, der das iPhone seiner Freundin runtergeschmissen hat und dann durch die Blogs geisterte mit der Mitteilung, iPhones würden einfach so in der Hand explodieren…

    Auf Bitte Apples, das iPhone doch zum Austausch und zur Untersuchung mal zum Kundendienst zu schicken, war es plötzlich nicht mehr auffindbar :-)

  4. Ach übrigens: Das Cinema-Display läuft gar nicht mit Thunderbolt sondern ganz normal über Displayport bzw. DVI und ist in der aktuellen Version seit einem Jahr auf dem Markt. Die Monitorsignale liegen zwar auf demselben Stecker auf *anderen* Leitungen parallel mit auf (bzw. liegt Thunderbolt mit auf dem Monitorstecker), da der besagte Monitor aber auch an älteren Geräten rumzickt, müsste auch technisch minder versierten klar sein, dass die Macke NICHT an Thunderbold liegen kann!

  5. Echt geil wie ihr Apple Jünger euch sofort rechtfertigen müsst und wahrlich protestiert und aufschreit. TB hat halt noch ein paar Macken lebt damit ihr mimosen, get a life, echt…

Hinterlasse eine Antwort

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *

Advertising