Fußball-WM in Quatar: Künstliche Wolken für 500.000 US-Dollar

Stadium, Al Rayyan

Damit die Fußballer während der WM im Wüstenstaat Quatar aufgrund der Hitze kollabieren, wollen die Veranstalter künstliche Wolken zur Kühlung erschaffen.

Dabei bestehen die Wolken, die derzeit an der Universität Quatar entstehen, aus leichtem Carbon, die mit Heliumgas gefüllt sind. Solargetriebene Motoren bewegen die Wolken ferngesteuert, um die Sonne zu blockieren und somit die Temperaturen erträglich zu machen.

Ein ehrgeiziger Plan. Ob das wirklich gelingt, werden wir ja dann in elf Jahren sehen, wenn die WM stattfindet. [Casey Chan/Jens-Ekkehard Bernerth]

[Daily Mail via CrunchGear]

Tags :
  1. „Damit die Fußballer […] aufgrund der Hitze kollabieren, …“
    Was für eine Gemeinheit! Die erschaffen Wolken, um andere kollabieren zu lassen!
    Das ist entweder Verrückt, Genial oder ein typischer Beitrag auf Gizmodo…

    1. In hundert Jahren werden sich unsere Vorfahren an die Stirn fassen, wenn sie an ihre Vorfahren denken, die komplett verhunzte Artikel veröffentlicht haben.

      1. Ich meine natürlich unsere Nachfahren.
        Die werden es sein, die sich an die Stirn fassen.

        …Mann, ich bin keinen deut besser aus der Autor des Artikels.

  2. >>Dabei bestehen die Wolken, die derzeit an der Universität Quatar entstehen, aus leichtem Carbon, die mit Heliumgas gefüllt sind.

    In der Schule wurd so ein Satz auf halber länge rot unterstrichen…

  3. …Ja für so ein scheiß wird erstmal schön geld ausgegeben.

    Wow, Afrika hungert, aber hauptsache die millionenschweren Fußballern geht es gut und schön groooß und teuer muss das Stadion natürlich sein!
    Gott!!

  4. Seid ihr behindert? Da steht doch „Damit die Fußballer während der WM im Wüstenstaat Quatar aufgrund der Hitze kollabieren..“ Was ist daran schwer zu kapieren und wie kommt man überhaupt auf „Damit die Fussballer kollabieren“…Bitte den Text richtig interpretieren, bevor man irgendeine Schwachsinnigkeit von sich gibt.

    1. Selber Schwachsinn was du da schreibst!
      Die beiden Sätze haben die komplett gleiche Bedeutung, der einzige unterschied ist Ort- und Zeitangabe. Das ändert jedoch nichts am Sinn des Satzes.

      PS: Ja ich bin zurück. Such dir nen eigenen Namen du Troll!!!

    2. @Foat

      Nur wegen solchen Anmerkungen wie Deine lese ich mich durch die Kommentare!
      Ich hab mich fort geschmissen………
      Danke!!!!!!

  5. wo ist noch mal der Button?
    Die WM an den A der Welt zu vergeben war ja schon ein witz ohne gleichen, aber das schießt den Vogel ab

  6. also wie jetzt?
    die wolken bestehen aus carbon…also kohlenstoff…Rußwolken? wie werden die mit Helium gefüllt? Die Wolken? Die einzelnen Rußpartikel? oder was? oder gehts eher um sowas wie sonnensegel?
    Solche Texte könnt ihr ja gerne auf twitter oder im irc veröffentlichen, aber um das als „Artikel“ zu bezeichnen reicht die Qualität leider nicht.

  7. Es gibt nur ganz wenige Sachen auf der Welt die michaus der Fassung bringen. Aufgezählt sind das folgende.
    – Laute Schmatzgeräusche beim essen
    – Private TV-Sender
    – Popmusik
    – Bio-Futter
    – Frauenrechtlerin (Besonders Alice Schwarzer ahhrrggg)
    – Kleine Autos in grellen bunten Farben
    ABER VOR ALLEM…….VOR ALL DEM:
    – RECHTSCHREIBFLAMER!!!!!
    Wenn ich eine Spezies auf der Welt ausrotten könte dann wären es diese verdammten, penetranten, peniblen, kleinlichen, klugscheißenden und nervtötenden Rechtschreibflamer!
    Gott bei diesem Wort allein treibts mir schon die Kotze in beide Backentaschen.
    Um eines klar zu stellen meine lieben Flamer:
    Ich hasse euch und keiner kann euch und eure sinnlosen Kommis ausstehen!
    *jetztgehtesmirwesentlichbesserwoichdasmalloswerdendufte*

    Zu oben aufgeführten Artikel.
    reicht nicht einfach nur ein Sonnendach?^^

  8. […] treiben” . In anderen Ländern der Welt verdursten Kinder und woran denkt die westliche Welt? Fußball-WM in Quatar: Künstliche Wolken für 500.000 US-Dollar, damit die Fussballspieler keinen Hitzeschlag […]

Hinterlasse eine Antwort

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *

Advertising