Das erste künstliche Blatt der Welt

artificialleaf

Pflanzen sind nicht die Einzigen die Photosynthese nutzen, sie kann nämlich auch im Labor erzeugt werden, wie die Wissenschaftler des MIT neulich gezeigt haben.

Bestehend aus Silizium und Chemikalien nutzt das künstliche Blatt, genau wie das echte Vorbild, Sonnenlicht und Wasser um Energie zu erzeugen. Die Technologie findet momentan nur im Labor Anwendung und an der Effizienz muss auch noch gearbeitet werden, aber das Potential ist offensichtlich.

Man stelle sich ein Dach bedeckt mit diesen Blättern vor, die Elektrizität mit ganz normalem Wetter erzeugen, ohne dabei auf Kohle, Turbinen oder Atomreaktoren zurückgreifen zu müssen.

Durch diese Technik lassen sich Moleküle so einfach und effizient spalten wie in der Natur. [Sam Biddle/Helene Gunin]

[via PopSci]

Tags :
      1. Außerdem geht es hier nicht um die selbe Photosynthese wie in Pflanzen wie der Beitrag vermuten lässt sondern um eine andere Art der Photosynthese, sprich Nutzung von Lichtenergie um kohlenwasserstoff Moleküle zu spalten um daraus wieder energie zu gewinnen. Diese Technik ist auch alles andere als neu und selbst im besten Fall nicht besser als Solartechnik.

        1. Es ist weiterentwicklung einer 10 Jahren alten Theorie.
          Es Nickel- und Kobaltverbindungen als Katalysatoren in einem Silicium schaltkreis.
          Meine Quelle Scinexx

          ich hab auch schon mal sowas im Fernsehen gesehen, es war dann eine rote Solarzelle.

  1. Wow ganze Dächer mit den Blättern bekleben, das klingt ja revolutionär!!!

    Nein warte… wir nennen das Photovoltaik Anlagen :/

  2. Laut dem Originalartikel ist das nicht das erste künstliche Blatt und das eigentliche interessante an gerade diesem künstlichen Blatt ist die verwendung relativ kostengünstiger Materialien, welche es theorethisch einfacher machen würden das ganze relativ billig in massen zu produzieren um auf diese weise energie zu gewinnen ^^

Hinterlasse eine Antwort

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *

Advertising