Neue Sport-Technologie verspricht umweltfreundliche Energiegewinnung

Puck_Charger

Sportbesessene Tüftler haben das umgesetzt, worauf die Eishockeywelt gewartet hat: Einen Puck, der die beim Spiel entstehenden Kräfte und Energien in Strom umwandelt und diesen dann nutzen kann, um Elektrogeräte zu laden.

Alles was man dafür tun muss: Eishockey spielen! Das kanadische Unternehmen GTFI hat es anscheinend geschafft, diese Technologie in einem Eishockey-Puck unterzubringen: Die kinetische Energie, die während des Spielens entsteht, wird über spezielle High-Tech-Sensoren aufgenommen und mittels Induktion in elektrische Energie umgewandelt. Diese Energie kann dann jederzeit über einen Adapter an externe Geräte abgegeben werden. Jetzt macht dieser Sport nicht nur Spaß, sondern lädt gleichzeitig noch euer Smartphone oder speist euren Tablet mit Energie. Jetzt müssten nur andere Sportarten ebenfalls auf den Trichter kommen – Fussball zum Beispiel.

Weitere Informationen findet ihr in dem Video. [Felix Laubenthal/mr]

Tags :
  1. Warum lauben alle gelich,dass es nen Scherz ist? Noch nie was von Piezoelementen gehört? Die wandeln die Energie aus Bewegungen und Vibrationen in elektrische Energie um. Es gibt sogar Folie die aus Schall Strom erzeugt. Vielleicht gibts den Puck nirgends zu kaufen und es ist ein Scherz … aber die Technologie (Piezoelemente und Akku) gibt es schon längst. Nur weil das Ding aussieht wie ein Puck muss man nicht Eishockey spielen um ihn zu laden. In der Hosentasche müsste es schon reichen.

  2. Naja, um das Teil (falls es denn echt sein sollte) verwenden zu können müsste die Buchse komplett im Puck versenkt werden, eventuell mit Stöpsel obendrüber, da sich sonst beim Schlagen, der Winkel mit dem der Puck vom Schläger abprallt verändern könnte. Außerdem dürfte kein Eis bzw. Wasser in die Buchse gelangen, um einen Kurzschluss zu vermeiden.

    Mfg deserr

Hinterlasse eine Antwort

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *

Advertising