Diesen Fußöffner sollte jede Toilettenanstalt haben

Ich bin kein Hygienefanatiker noch leide ich unter Waschzwang, aber ich finde es ziemlich unangenehm, die Türgriffe von öffentlichen Toilettenräumen anzufassen - sowohl beim Hinein- als auch beim Hinausgehen. Nun gibt es eine Lösung, die ohne Motoren und Bewegungssensoren auskommt.

Klar – man könnte einfach die Toilettentür berührungslos öffnen. Ein Elektromotor, ein paar Anbauteile und ein Bewegungssensor würde wohl reichen, um einen automatischen Türöffner zu realisieren. Das wäre aber deutlich teurer als die Lösung, die sich Toeopener nennt. Toe heißt auf englisch Zehe. Ein Toepener ist eine Verschmelzung mit dem Wort „open“ – zusammen genommen also ein Zehenöffner. Und genau so funktioniert die Türgriff. Er wird mit dem Fuß bedient. Die Klinke ist etwas größer, breiter und griffiger.

Der Toepener kostet nur 50 US-Dollar und könnte in öffentlichen Toiletten eingebaut werden. [Kat Hannaford / Andreas Donath]

[Via Toepener, Marginal Revolution, OhGizmo]

Tags :
  1. boah die leute denken heute aber auch über nichts anderes mehr nach als bakterien und viren..
    Früher hatten die Leute wenigstens noch nen Immunsystem, heutzutage wird man von allem ferngehalten bzw alles muss steril sein -.-

  2. Ich finde ihn ja eher sinnlos erstens da man die tür ja wohl auch abschliesen will? also braucht man doch eine hand und zweitens ist das bein da mal sowas von im weg und du musst dann ganz schnell durch die tür da sie ja gleich wieder zu fällt!

    1. kennst du diese türen, die man von innen abschließen kann, indem man die klinke von innen hochdreht? DAS geht definitiv auch damit!

    2. Es geht wohl um die Eingangs-/Ausgangstür für den ganzen Toilettenraum. Die kabinentür fasst du ja nicht mehr an, nachdem du dir (hoffentlich) die Hände gewaschen hast.

      Ich arbeite mit der Ellenbogen-Technik, das klappt auch ganz gut. ;-) Alternativ: Öffnen mit Papierhandtuch, Fuß in die Tür, Papierhandtuch in den Müllereimer und dann ab dafür.

      1. Du bist bestimmt auch so einer, der alle zwei Wochen Antibiotika nimmt,oder? Mit nem Papierhandtuch die Tür aufmachen, ich glaubs ja nicht …

        1. also ich mach es auch mit dem Elbogen ! Meistens ist es eine Zumutung an den Griff mancher Toiletten zu greifen :-( :-!

        2. wiedermal eine dumme aussage von einer vermutlich ziemlich dummen person, alle 2 wochen antibiotika nehmen und türen mit papiertaschentüchern öffnen sind ein sehr großer unterschied, ich persönlich benutze auch papiertaschentücher für die türen, wenn vorhanden… lieber auf nummer sicher gehen bevor ich noch den dreck anderer leute an meiner hand habe …

        3. Man braucht kein Sauberkeits- oder Gesundheitsfanatiker zu sein, um sich auf vielen Toiletten zu ekeln. Und es gibt genügend Sachen, die man sich dort holen kann, weil es zu viele Drec-ksä-ue gibt, die sich weder die Hände waschen noch wirklich gesund geschweige denn „antibaktierell“ sind… Schon mal Würmer im Stuhl gehabt und nicht gewusst, woher??? Soviel dazu, König der Dummschwätzer.

          Ich bin ein Ellbogenöffner und sogar da graust mir noch…

          P.S.: Unsere Kinder dürfen draussen im Dreck spielen und sich nach Belieben auf der Wiese räkeln. Aber sie wissen, dass man auf der Toiletten nicht alles anfasst und sich die Hände wäscht!

        4. Und Du findest es wohl toll, wenn Du eine Türklinke anfasst, welche am selben Tag schon etliche male von jemandem angefasst wurde, der gerade seinen Schniedel in der Hand hatte und dann ohne Händewaschen aus dem WC verschwindet… Igitt… Wiederlich…

        5. Du warst wohl noch nie auf einer Berufsschule auf der Toilette. Mal vom Geruch und dem Boden abgesehen ist die Klinke dort das Eklichste. Wenn man manchmal schon den dreck sieht!!! dann greif ich doch da nicht hin.!

          Super erfindung!
          Toeopener 4TW!

  3. An sich keine schlechte Idee. Sie sollte aber noch weiter gedacht werden. Ich kann mir vorstellen, dass es nicht so einfach ist die Tür mit dem Bein so zu öffnen, da man das Bein vielleicht nicht so leicht knicken kann wie den Arm. Also noch weiter optimieren und dann kann das wohl Verbreitung finden, denke ich.

  4. absoluter schwachsinn, Toilette und auch die Türklinke sind besonders Bakterien- und Erregerarm weil es sich um sehr glatte Oberflächen handelt. Gefährlich sind besonders feuchte, warme und rauhe Dinge.

    1. Da sag ich nur: Einfach mal nen Abstrich machen und ansetzen. :)

      Im Ernst: natürlich gibt es Milieus, die das Wachstum von Bakterien verbessern – aber es gibt nicht nur Bakterien auf dieser Welt.. Und einem Virus ist es nicht so wichtig, obs warm ist oder feucht.

  5. Warum werden nie Pendeltüren genutzt?
    Sichtfenster rein und darauf achten das die Türe in beide Richtungen gefahrlos geöffnet werden kann.
    Fertig.

  6. Die Deutschen sind zu doof für ne Pendelür.
    Ansonsten sind die perfekt.
    Am besten 2 Türen. Eine Eingangstür und eine Ausgangstür. Ohne Klinke.Einfach nur aufdrücken mit Fuß oder Körper

Hinterlasse eine Antwort

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *

Advertising