PSP2 könnte sich durch die Katastrophe in Japan verzögern

Die Veröffentlichung von Sonys neuer PlayStation Portable, die derzeit bei Sony nur NGP heißt, könnte sich massiv verzögern. Eventuell kommt sie dieses Jahr nur in einem einzigen Land (vermutlich in Japan) auf den Markt. Der Rest der Welt müsste bis 2012 warten.

Sonys Präsident Jack Tretton, der für Computer Entertainment America zuständig ist, teilte dem Nachrichtensender Bloomberg mit, dass die Naturkatastrophe die Veröffentlichung Next Generation Portable in mehr als einem Land unmöglich machen könnte.

Ob allerdings wirklich das Erdbeben schuld ist – oder ob Sony einfach genau so verfährt wie 2004, ist nicht klar. Denn damals wurde die PSP auch erst nur in Japan veröffentlicht und dann im darauffolgenden Jahr in anderen Märkten.

Tretton teilte zwar nicht mit, ob die NGP (PSP2) als erstes in Japan veröffentlich wird – aber es ist anzunehmen. Und eines noch zum Schluss: Sicherlich haben viele Menschen in Japan derzeit ganz andere Probleme als sich um die Arbeit an einer tragbaren Spielkonsole zu kümmern. Ihnen und ihren Angehörigen gilt unser Mitgefühl. [Michael McWhertor / Andreas Donath]

[Via kotaku.com, Bloomberg]

Tags :
  1. japanische Katastrope…. es heisst Katastrophe in Japan!
    Für das Erdbeben/Seebeben -> folglich Tsunami / AKW-Beschädigung können die Japaner nichts!
    -grüße

Hinterlasse eine Antwort

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *

Advertising