Apple Airplay ist geknackt

airplay22222pic

Ein Entwickler hat den privaten Schlüssel herausgefunden, mit dem Apple die per Airplay übertragenen Daten verschlüsselt. Ein Emulator namens Shairport, der den Erfolg des Hacks belegt, wurde bereits veröffentlicht. Doch was bedeutet das für den "gemeinen" Anwender?

Im Kommentar auf Hacker News ist genau das recht hübsch erklärt, nämlich wie folgt:

„Bislang konnte man folgendes machen:
iTunes – streamt an – Apple AirPort Express
andere Programme – streamen an – Apple AirPort Express

Künftig wird auch folgendes gehen:
iTunes – streamt an – beliebige Software/Hardware“

Anders ausgedrückt: Es dürfte nicht lange dauern, bis Ihr zum Beispiel auch einen mit XBMC ausgestatteten Media-PC als Streaming-Target verwenden könnt. [Kat Hannaford / Tim Kaufmann]

[Via Shairport, Hacker News, Macrumors]

Tags :
  1. „Künftig wird auch folgendes gehen:
    iTunes – streamt an – beliebige Software/Hardware” “

    Die Frage ist halt: Will das überhaupt jemand? Freiwillig und ohne Androhung von Gewalt sicher nicht…

  2. Sollte es nicht heißen: „Ein Entwickler hat den privaten Schlüssel herausgefunden, mit dem Apple die per Airplay übertragenen Daten ENTSCHLÜSSELT.“?

    – privater Schlüssel -> entschlüsseln
    – öffentlicher Schlüssel -> verschlüsseln

    Ein Wink aus der Klugscheißerecke…

  3. für videos und fotos ist das schon seit wochen (oder monaten) möglich. nur musik geht nicht. geht musik somit nun auch? ich nutze airplay in verbindung mit xbmc schon einige rZeit und finde es ziemlich genial das ich mir videos vom ipad / iphone an den grossen fernseher senden kann..

Hinterlasse eine Antwort

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *

Advertising