Toshiba: Portege-Notebooks leichter und dünner als zuvor

toshiba

Toshiba hat seinen Portege-Notebooks einer Schlankheitskur unterzogen. Die ohnehin schon flachen und leichten Geräte sind nochmals dünner geworden. Die Serie R830 wiegt nun 1,4 kg und ist ist nicht höher als 2,5 cm.

Die Toshiba-Serie R830 ist für Geschäftskunden gedacht, während die ebenfalls neuen Modelle der R835-Reihe für private Nutzer konzipiert wurden. Letztere sind wahlweise mit Intels Core i3 oder i5 ausgerüstet und kommen mit 4 GByte DDR3 RAM und einer Festplatte mit 640 GByte auf den Markt.

Das Geschäftskunden-Gerät mit 13,3 Zoll großem Bildschirm ist mit Festplatten ausgerüstet, die auf 7.200 Umdrehungen pro Minute kommen. Wahlweise gibt es auch eine SSD mit 128 GByte Speicherkapazität. Optional sind die Modelle mit AMD Radeon-Grafikchips mit 1 GByte RAM ausgerüstet. Neben USB 3.0, eSATA und DisplayPort ist auch ein ExpressCard-Slot, Gigabit-Ethernet und ein Dockingstationsanschluss dabei. Dazu kommt Bluetooth und WLAN sowie ein eingebautes DVD-Laufwerk.

Die Preise beginnen bei 890 US-Dollar für die Privatanwender-Modelle, während das Business-Gerät ab 1.050 US-Dollar kosten. [Kat Hannaford / Andreas Donath]

[Via Toshiba]

Tags :

Hinterlasse eine Antwort

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *

Advertising