Urteil: Prepaid-Mobilfunkanbieter müssen Restguthaben voll zurückzahlen

Gericht / Urteil

Dass Guthaben nach einer gewissen Zeit verfallen, hatten Verbraucherschützer schon vor längerem gekippt. Nun ging es darum, ob für die Erstattung nicht aufgebrauchten Guthabens Gebühren verlangt werden dürfen. Nein, meinte das Landgericht Kiel und gab damit der Klage des Bundesverbands der Verbraucherzentralen statt. Mehr dazu bei ITespresso.de

Tags :
  1. Klar müssen sie das Restguthaben auszahlen…und das schon immer! Nur sahen es sehr viele Kunden (bzw. ehemalige Kunden) nicht für Nötig den Anbieter wegen einem Streitwert von solch geringen Summen zu verklagen weil der Aufwand für eine solche Summe nie „lohnend“ bzw. in keiner relation zur Summe stand. Aber gut das sich Verbraucherzentralen der Sache angenommen haben! Danke Danke !

    PS: Ich hatte mich schon vor einigen Monaten mit dem Thema beschäftigt und habe nach einem Anbieterwechsel mein Guthaben ohne jeglichen aufwand geschweige denn forderungen erhalten. :-)

Hinterlasse eine Antwort

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *

Advertising