iPhone + Wiimote = unsichtbares Instrument

tim-Soo[1]

Tim Soo hofft, dass seine App bald reif für den AppStore ist. Sie kombiniert das iPhone oder den iPod Touch mit einer Wiimote und simuliert so zahlreiche Instrumente.

Wie im folgenden Video zu sehen ist, kann die App schon eine Geige, einen Bass, ein Schlagzeug und ein Cello simulieren. Dabei kommen anscheinend echte Töne herum, mit denen ernsthaft Musik produziert werden könnte.

Alles ist dank Bluetooth über das iPhone und die Wiimote steuerbar. Ein Computerprogramm wird zusätzlich benötigt, um die Gesten zu erkennen. Es können die integrierten Sounds oder externe MIDI-Klänge verwendet werden.

Hoffentlich überwindet Soos App alle AppStore-Hürden. [Klaus Deja / Kat Hannaford]

YouTube Preview Image

[via Kickstarter]

Tags :
    1. Nein, wieso? Der Infrarot-Spot wäre nur benötigt wenn auf irgendetwas gezeigt werden soll, solange es nur um die Bewegung an sich geht reichen die internen Sensoren der Wiimote…

  1. @Hugo: Nein. Die WiiMote enthält einen Bewegungssensor und Bluetooth.
    Damit kann er relativ genaue Informationen ans iPhone/iPod touch senden.

Hinterlasse eine Antwort

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *

Advertising