{Update 1} Wer zu spät kommt, den bestraft der Käufer

gallery_both_20110425

Design ist eben doch nicht alles. Das musste Gizmodo heute in München feststellen, als der erwarte große Ansturm auf das neue alte weiße iPhone ausblieb. Es sieht so aus, als würde es Apple diesmal nicht schaffen, alte Hardware durch eine neue Farbe zu verkaufen.

Entweder sind die Apple Jünger schlauer geworden, oder Apple ist einfach zu spät dran. In beiden Fällen stehen die Karten gegen das „neue“ weiße iPhone. Während Mitbewerber wie LG und Motorola mit Dual-Core Prozessoren punkten, versucht Apple die Farbe weiß zu hypen. Dabei hat sich in Sachen Technik nichts getan – alles bleibt beim Alten. Zudem würde das Albino-iPhone billiger wirken das schwarze Ebenbild, so einige der Interessenten, heute Morgen im Apple Store in München.

Und bevor Apple sagt, man hätte die Farbe Weiß zuerst für Smartphones erfunden – Das HTC Hero, HTC Magic und das T-Mobile G1 waren ebenfalls in weiß verfügbar. Soviel zum Thema Apple und Innovationen. [Jakob Ginzburg]

*Update*
Schwul, hässlich oder „wirkt billig“. Das waren nur einige der Begriffe mit denen Apple Store Besucher das weiße iPhone beschrieben. Außerdem sei das Design nur nebensächlich. So koste das iPhone noch immer viel zu viel. Ein Dual-Core Prozessor und ein größerer Bildschirm zählten ebenfalls zu den Kaufkriterien, die das weiße iPhone eben nicht erfüllt – so die Kunden vor Ort.

Bildergalerie

Tags :
  1. Ja aber all diese Geräte hatten keine Glas Rückseite, welche doch soviel ich weiß der Grund dafür war, dass die LED Leuchte bei Fotos das Licht zu sehr streute, und die Bilder ausgewaschen und überbelichtet waren. Das Gerücht mit dem „falschen weißen Farbton“ ist doch ausgemachter Unsinn.
    Trotzdem find ich es gut dass Apple dadurch ein Dämpfer verpasst wurde. Ich bleib bei meinem schwarzen 4er ;)

  2. Anscheinend hat das Marketing aber doch einen guten Job getan,
    wenn sogar schon gizmodo-Artikel zu einem nicht-Event verfasst werden…
    traurig, traurig

  3. Und wenn ein neues Android Smartphone oder Tablet released wird, stehen also mehr Leute in der Schlange als wie auf den Fotos unten, wo Apple nur mal eben eine neue Farbe rausbringt? Aha

  4. Was ist den das für ein Schlitz oberhalb des Ohr-Lautsprechers ?
    Hat das Weisse evtl. doch andere „Innereien“?

    Gruss Aliquis

  5. Ich stimme Andreas zu.

    Vorab: Ich habe kein iPhone, mein nächstes Telefon wird aber eins werden.
    (Und ich habe Mac, iPod und ich mag Apple – meistens ;) )

    Aber Telefone, die entweder nur an der Seite und hinten weiß sind und/oder auch nur weißes Plastik nutzen, kann man optisch vielleicht mit dem iPhone 3G(S) vergleichen – der Vergleich zum iPhone 4, was meines Wissens aus Glas ist, hinkt.
    Aber Respekt, dass Leute überhaupt für ein Telefon Schlange stehen, dass seit 10 Monaten auf dem Markt ist und das ja laut den Gerüchten dann im Herbst überholt sein sollte (ich vermute mal drauflos, dass Apple beim nächsten das weiße iPhone ohne delay rausbringt, ging beim iPad ja auch ;) )
    Ich persönlich mag aber auch lieber das schwarze (iPad wie iPhone).

    Weiß und Innovation? Hat das wer behauptet? Obwohl ja weißes Glas am Telefon schon wieder eine Innovation ist, oder? (Und wie sah der Smartphonemarkt farblich vor zwei Jahren aus als Apple das iPhone 3G in weiß gebracht hat? Ich weiß es nich, hat mich nicht interessiert, Farbe seh ich auch nicht als Innovation an)

    Ich persönlich würde mich jedenfalls sehr freuen, wenn hier mal ordentlichere News drin stehen würden als solche „Artikel“, die ja mehr eigene Meinung und Polemik beinhalten als mein Kommentar.
    Sollte mir das irgendwann positiv auffallen, kommt gizmodo.de auch auf die Whitelist meines AdBlockers ;)

  6. das istz der näherungssensor und den hat das schwarze auch, den sieht man aber nicht. nur wenn er in betrieb ist sieht man im dunkeln ein kleines rotes leuchten. z.B. während eines telefonats

  7. Was für eine Neuigkeit! Wusste gar nicht, dass HTC Hero, HTC Magic und das T-Mobile G1 auch eine weiße Glasrückseite haben. Soviel zum Beitrag von Jakob Ginzburg.

  8. Ich glaube du hast da was falsch verstanden. Das ist nicht das iPhone 5, es ist ein iPhone 4, welches wegen technischen Problemen zu spät auf den Markt kam …

    Du Lasergehirn.

  9. Es war einmal eine Zeit, als noch niemeand so recht an Appe glaubte, da hatten die eben weiß. Das hypte und wurde ein Selbstläufer, nieman kann bis heute sagen, wieso. Nicht mal Apple. Jetzt bringen sie wieder weiß, aber der Hype hat sich gedreht. Wohin weiß auch keiner. Vielleicht mal was in Platin-Look;-))

  10. Da verfasst einer mal nen Apple kritischen Beitrag und schon werden die Jünger auf magische Weise angezogen um Ihrem Groß-Meister der Innovationen zu huldigen.

    Über die Lautsprecher summt ein leises: Ich bezeuge dass es keinen keinen Gott auser Apple gibt und Steve sein Prophet ist. Während die Jünger ganze Straßenzüge für Ihre Gebetsrufe blockieren, richten Sie sich zum Mond hin aus – denn das ist der Apfel, der einzig wahre Apfel, als er noch nicht zerbissen wurde. Dort werden die weltbewegenden Innovationen von Apples Gesandten entwickelt, um die Erde zu bereichern, Krankheiten zu heilen und Hungersnöte zu lindern.

    Und Apple wird Gütig und Barmherzig mit dir sein, wenn du das Große Tor des Apfels besteigst und nur noch dem einen und einzigen Gott Apple huldigst. Er wird deine Sünden vergessen, dass du je ein anderes Handy als das iPhone besessen hatst, denn du bist jetzt ein Bruder.

    Schalommm

    1. Die Glasrückseite geht kaputt – hmmm asdfasdfasdf – Du scheinst ja nicht nur ein Honk sondern auch ein Körperklaus zu sein….
      Abgesehen davon glänzt Gizmodo wieder durch das Ausleuchten journalistischer Tiefpunkte.

      1. Ja, Glas geht kaputt, durch falsche Belastung kann es zu rissen kommen, wenn es zB. in der Hosentasche getragen wird. Ab einer Fall Höhe von 1m kann es zu Beschädigungen kommen, durch das Glas ist es auch glatter und rutscht d.h. leichter aus der Hand. Und komm mir jetzt nicht mit Bumpern, die sind nur nötig, weil es eben völlig falsch designt ist.
        Natürlich kann Kunststoff auch brechen, aber es ist ein weicheres Material, d.h. ist das Risiko geringer.

  11. Bitte kalminiert Euch und lauschet der Weisheit des Jobs: “Es ist nicht einfach, Dinge weiß zu machen.“ Tragt diese Worte in Eurem Herzen. Und zürnt nicht dem Jobs. Er war es nicht, der Weiß so kompliziert gemacht hat. Und danket für das Glas, das der Jobs Euch gegeben hat. Auf dass es Euren Durst nach dem geheiligten >ii< ist Sein Weg.

Hinterlasse eine Antwort

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *

Advertising