Akku laden durch Geschrei

tp-disconnected-yell-584

Stellt euch vor, ihr seid für längere Zeit unterwegs und die Akkuanzeige auf eurem Handy zeigt nur noch ein oder zwei Striche an. Was tut ihr in dieser Situation ohne Ladegerät?

Für solche Fälle haben Wissenschaftler in Südkorea eine Technik entwickelt, mit der ihr euer Handy ohne weitere Geräte einfach selbst wieder auftanken könnt. Und zwar in dem ihr es anschreit. Genauer gesagt wird hier die Schallenergie in Elektrizität umgewandelt und erlaubt dadurch ein Aufladen des Akkus.

Auf diese Idee kam Dr. Sang-Woo Kim von der Sungkyunkwan Universität in Seoul. Er hat sogar einen Prototyp entwickelt, der ungefähr 100 Dezibel in 50 mV umwandeln kann. Dies reicht natürlich noch lange nicht aus, bis der Akku wieder voll ist, doch die fortlaufenden Entwicklungen an dieser Technik lassen auf eine Verbesserung hoffen.

Um die Energie der Schallwellen einfangen und transformieren zu können werden kleine Zinkoxid Drähte zwischen zwei Elektroden positioniert und das sich oben befindliche Polster fängt an zu vibrieren, sobald es von Schallwellen getroffen wird.

Dadurch ziehen sich die Drähte zusammen und wieder auseinander und erzeugen auf diese Art elektronische Ladung, welche sich aufgrund der geringen Menge eher für mobile Geräte wie Handys und Smartphones eignet. Je lauter diese Töne dann sind, desto mehr Energie wird erzeugt.

Dies ist ein wirklich interessanter Lösungsansatz, um dem ständigen Problem mit dem Akku entgegenzuwirken. So kann man sein Handy vor allem in lauten Bushaltestellen, Bahnhöfen oder Konzerten aufladen, ohne viel tun zu müssen. Theoretisch würde dies bei einem Telefongespräch ebenfalls funktionieren, doch dafür müsste man sich wohl die Seele aus dem Leib schreien. [Helene Gunin]

[via PC World]

Tags :
  1. praktisch inner disco!^^
    Durch den extrem starken Bass vibrieren die Drähte noch stärker -> Handy schneller voll! ;)

    Diese Technik ist ziemlich interessant…

  2. wow, das ist was für Frauen.
    Meine würd immer dafür sorgen dass der Akku voll ist.
    In jedem Fall ein interessanter Ansatz.
    Vielleicht in Verbindung mit den Generatoren die Vibration nutzen??

  3. Das wird noch sehr interessant. Da ja diese Technik noch in den Kinderschuhen steckt kann ich mir vorstellen das irgendwann das reine telefonieren ausreicht.

  4. Also ich habe mal gelesen, dass ein Mensch, wenn er 1 Jahr lang laut schreit, gerade mal genug Energie erzeugt um eine Tasse Kaffe um 4 Grad zu erwärmen. Daher glaube ich nicht, dass Schallwellen in menschlicher Lautstärke für soetwas tauglich sind.

    Davon abgesehen, reicht es mir schon wenn Leute in meiner Nähe laut telefonieren, wenn dann noch einer anfängt zu schreien weil sein Akku schwach ist, eine Horrorvorstellung.

Hinterlasse eine Antwort

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *

Advertising