Google erlaubt thematische Bildersuche

google_images

Die Bildersuche von Google ist seit 2001 fester Bestandteil der Suchmaschine und wurde seitdem ständig verbessert. Nun lassen sich die Suchergebnisse nochmals verfeinern.

Bildsuchmaschinen kranken an einem Problem: Die gewünschten Fotos müssen textlich beschrieben werden und wer nicht genau weiß, nach was er sucht oder es nicht beschreiben kann, der hat ein Problem.

Deshalb hat Google seine Bildersuchmaschine um eine neue Funktion bereichert. Im ersten Schritt sucht man nur vage nach einem Bild. Die darauf hin gelieferte Suchergebnisse lassen sich mit der Betreffssuche (search by subject) gruppieren. In diesen Gruppierungen kann der Anwender dann noch einmal eine gewünschte Bildserie anklicken und erhält dazu passende, weitere Suchergebnisse.

Sucht man zum Beispiel nach „Hund“ werden Ergebnisse wie „Schäferhund“, „Dackel“, „Pudel“ und ähnliches als Gruppen ausgegeben. Ein Klick auf eine dieser Gruppierungen offenbart weitere, darauf abgestimmte Bildergebnisse.

Die Funktion ist noch nicht überall auf dem englischsprachigen Gogle zu finden, da noch nicht alle Server aktualisiert sind, so dass manchmal die Funktion noch nicht zu sehen ist. Im Video kann man schon einmal sehen, wie sie funktioniert. [Adam Dachis / Tim Kaufmann]

[Google Images, Google Blog]

YouTube Preview Image
Tags :
    1. Naja, im Prinzip sucht Google nur nach ähnlichen Begriffen und stellt von denen eine Vorschau dar. Ich glaube nicht, dass das zu kompliziert war das zu programmieren. Eigentlich machen sie das schon seit Jahren mit den Suchvorschlägen, nur diese Funktion geht halt etwas weiter.

      1. Sehe ich auch so. Die nehmen also nur ihre Top Suchvorschläge (dessen Algo ja schon da ist) und führen damit ohne das der Nutzer was davon mitbekommt halt nochmal weitere Suchen durch. Thats it.
        Ok, wer sich auskennt weiss, dass selbst augenscheinlich einfache sachen manchmal schwerer zu realisieren sind als man denkt, aber dennoch kann man sagen dass hier der Aufwand relativ gering war das zu implementieren.

Hinterlasse eine Antwort

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *

Advertising