Photoshop: iPad-Apps stehen zum Download bereit

photoshop-touch

Die ersten drei iPad-Apps für Adobe Photoshop sind nun über Apples iTunes-Store verfügbar. Sie ermöglichen die Steuerung von Adobes Bildbearbeitungssoftware über den Bildschirm des iPads. Die Verbindung zwischen Desktop und iPad erfolgt via WLAN.

Ein richtiger Photoshop auf dem iPad ist es nicht, aber mit den Applikationen Adobe Eazel, Adobe Color und Adobe Nav kann man zumindest Teile der teuren Bildbearbeitungssoftware ansteuern.

Adobe Eazel wird mit fünf Fingern gleichzeitig gesteuert und kostet 5 US-Dollar. Die Mal-Anwendung arbeitet auch ohne Photoshop und simuliert Untergründe wie Papier und Leinwand. Das Interface ermöglicht es mit einer Hand Farben und Werkzeuge zu ändern. Auch das Mischen neuer Farben ist intuitiv mit den Fingern möglich. Das Bild wird dann zur Weiterverarbeitung zu Photoshop geschickt, wobei der Anwender die Auflösung selbst angeben kann, in der es gerendert werden soll.

Adobe Color ist ein Farbmischprogramm, mit dem neue Farbpaletten und -Harmonien angelegt werden könne. Sie lassen sich ebenfalls in Adobe Photoshop importieren. Die App kostet 3 US-Dollar. Adobe Nav ist so etwas wie eine ausgelagerte Werkzeugpalette für Adobe Photoshop, bei dem die unterschiedlichen Funktionen über den Touchscreen des iPads ausgewählt werden können. Es wird für 2 US-Dollar angeboten. [Jesus Diaz / Andreas Donath]

[Via Adobe]

Tags :
  1. Ein richtiger Photoshop auf dem iPad ist es nicht, aber mit den Applikationen Adobe Eazel, Adobe Color und Adobe Nav kann man zumindest Teile der teuren Bildbearbeitungssoftware ansteuern.

    ach…dafür ises ja auch gedacht und nicht als photoshop ersatz

Hinterlasse eine Antwort

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *

Advertising