Google I/O – Mehr Möglichkeiten für Entwickler im Android Market

google-i-o_600

Auf der diesjährigen Google I/O hat das Unternehmen einige wichtige Neuerungen im Android Market vorgestellt, die Entwicklern wie Gameloft noch mehr Möglichkeiten bei der Verwaltung von Apps und Geräten bieten.

Ausgewählte Apps für Ausgewählte Nutzer

Entwickler können von nun an einzelne Geräte ausschließen und so garantieren, dass Apps auf den ausgewählten Android Smartphones mit der bestmöglichen Geschwindigkeit und Funktionalität laufen. Doch nicht nur die Entwickler profitieren von den neun Funktionen im Market. HTC Wildfire Besitzer beispielsweise werden sich nicht mehr mit Apps quälen müssen, die die qVGA Auflösung nicht unterstützen.

Größe Apps ohne lästigem Nachladen

Viele Entwickler bieten Apps an, die nur wenige KB groß sind und den eigentlichen Inhalt erst beim ersten Start nachladen. Das dauert entsprechend Länger und führt nicht selten zu Frustrationen über die zusätzliche Wartezeit. Google hat das Limit nun von 50 MB auf 4 GB erhört. Davon werden Navi- und Spiele-Hersteller profitieren.

Qualität vor Quantität

Anders als im Apple AppStore versuchen Android Entwickler nicht so sehr auf Qualität zu achten. Dennoch gibt es schwarze Schafe die Apps mit mangelnder Qualität anbieten. Solche werden dann mit 1-2 Sternen abgestraft und verbringen ein tristes Dasein im Android Market. Nun hat Google eine Funktion integriert, mit der Nutzer bestimmen können, welche Apps mit wie vielen Sternen bzw. mit welcher Bewertung angezeigt werden sollen. [Jakob Ginzburg]

Tags :
  1. Wenn ich mir heute ein Android-Handy zulege namens X, kann es also sein, dass dieses Gerät von einer App nicht unterstützt wird?! Na hurra!

  2. „Anders als im Apple AppStore versuchen Android Entwickler nicht so sehr auf Qualität zu achten.“ – Selten son Bullshit gelesen…

Hinterlasse eine Antwort

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *

Advertising