Studie: Mobiltelefone sind für den Tod von Bienen verantwortlich

beehive511

Oh oh. Schweizer Forscher haben 83 Experimente durchgeführt und herausgefunden, dass Anrufe auf Mobiltelefonen dafür verantwortlich sind, dass Bienen ihren Stock verlassen, orientierungslos werden und sterben.

Im Rahmen der Studien wurde die Reaktion der Insekten auf Mobiltelefone gemessen, wenn das Gerät aktiv in einem Gespräch war, im Standby-Modus oder ausgeschaltet.

In einem Artikel berichten die Firscher, dass die Bienen aggressiv auf das Mobiltelefon reagierten, als damit telefoniert wurde. Im Bienenstock wurde das Signal ausgegeben, auszuschwärmen. Die Bienen flogen ziellos herum und starben plötzlich.

Eine Reaktion, die beim Standby-Modus oder im ausgeschalteten Zustand nicht zu beobachten war.

Frühere Studien gaben einem Virus die Schuld am weltweiten Sterben der Kolonien, weshalb die Forscher raten, die Bienenschwärme nicht nur vor dem Virus zu schützen, sondern dass die Imker auch ihre Telefone ausstellen sollen, wenn sie sich ihrem Schwarm nähern. [Kelly Hodgkins/Jens-Ekkehard Bernerth]

[The Daily Mail]

Tags :
  1. Und Handystrahlung gibt es also doch!
    Wenn wir in 20 Jahren dann endlich mal feststellen, dass bereits eine Generation von Handy-Nutzern nahezu zeugungsunfähig ist, wird das bestimmt noch etwas brisanter :-)

  2. Die Studie sagt laut Quelle als Fazit eben nicht das aus was hier geschrieben wurde und zeigt auch die Tatsache auf, dass das gleiche Verhalten bei den Bienen auftreten kann wenn sie keiner elektormagnetischen Strahlung ausgesetzt werden. Soviel dazu….

  3. „Frühere Studien gaben einem Virus die Schuld am weltweiten Sterben der Kolonien“ android-bienen werden von smartphones infiiziert^^

  4. ich möchte hier einfach nur mal Einstein zitieren (man sagt zumindest er habe es gesagt):
    „Wenn die Bienen verschwinden, hat der Mensch nur noch vier Jahre zu leben; keine Bienen mehr, keine Pflanzen, keine Tiere, keine Menschen mehr.“

  5. „The Daily Mail“ ist eine Boulevardzeitung wie das Bild. Sie ist eine unzuverlässige Quelle für die Wissenschaft.

    1. Das schlimme ist: Selbst die “The Daily Mail” hat nicht mal das gesagt was hier steht. Allein die Überschrift hier ist schon so falsch, falscher geht es nicht.
      Aber hauptsache möglichst viele Klicks bekommen aufgrund von populistischen Überschriften, That’s Gizmodo!

  6. Komisch merkwürdig, physikalisch hat man die elektromagnetischen Wellen komplett verstanden und die Theorie sagt einfach, das einzige was Handystrahlung tut, ist etwas zu erwärmen.
    Schon Einstein hat herausgefunden wie das mit den elektromagnetischen Wellen und der Ionisation Funktioniert (quantisierung des Lichtes) und damit die Schädigung am Erbgut zustande kommt.
    Leider gibt es so viele „Experten“ mit gefährlichem Halbwissen die es immer wieder schaffen die Masse zu verdummen.
    Also, wenn man eine Studie macht, dann bitte vernünftig!!!

    1. Dito. bis auf die Tatsache, dass el.ma.Strahlung was mit der Quant. des lichts zu tun haben. Und Erwärmen tun die auch nichts. Zumindest nicht die der Mobiltelefone.

    1. Nun ja, wenn man den Rat der „Firscher“ befolgt und die Handys nur noch „ausstellt“ anstastatt damit zu telefonieren kann doch gar nix mehr passieren.

  7. Die „Firscher“ sind eigentlich Forscher und der Inhalt des Artikels hier hat kaum was mit dem Daily Mail Artikel zu tun… Wenn Daily Mail sowas wie die Bild ist, was ist dann gizmodo?

Hinterlasse eine Antwort

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *

Advertising