HTC Flyer ab heute verfügbar

ksp1_new

Auch HTC will ein Stück vom Tablet-Kuchen abhaben und bringt mit dem Flyer sein erstes Tablet in die Läden. Verpackt in ein nahtloses
Aluminium-UniBody-Gehäuse mit einem 7 Zoll großen Touchscreen Display soll sich der handliche Tablet PC vor allem durch das für Tablets optimierte HTC Sense und ein Rundum-Paket an exklusiven Multimedia- und Produktivitäts-Anwendungen von der Konkurrenz absetzen.

Mit dem Flyer kommt auch der umstrittene digitale Stift (Gizmodo berichtete) samt HTC Scribe-Technologie zum Einsatz. Die Funktion „Timemark“ nimmt zum Beispiel das gesprochene Wort in Meetings zusammen mit den auf dem Tablet gemachten Notizen auf, so dass sich beim erneuten Antippen eines Stichpunkts die an dieser Stelle besprochenen Themen erneut abhören lassen. Außerdem sind die Notizen auch mit Kalendereinträgen verbunden. Beim Erscheinen einer Terminerinnerung auf dem Display kann der Nutzer wählen, ob er eine neue Notiz beginnen oder eine vorher abgelegte weiterführen möchte.

Mit einem Gewicht von 415 Gramm und den schlanken Abmessungen von nur 195 x 122 x 13,2 mm trägt das auf Android basierende HTC Flyer gerade mal so dick auf wie ein Taschenbuch Neben dem integrierten 32 GB Speicher lässt sich das Flyer mit microSD Karte mit bis zu 32 GB jederzeit erweitern. Der 17,7 cm große kapazitive SLCD Touchscreen bietet eine Auflösung von 1.024 x 600 Pixel. Angetrieben wird das Tablet von einem 1,5 GHz schnelle Qualcomm-Prozessor sorgen für höchste Bildqualität und ruckelfreies Videovergnügen.

Die 5 Megapixel-Kamera auf der Rückseite soll mit Autofokus, LED-Blitz und Gesichtserkennung für hochwertige Bildaufnahmen sorgen. Dank integriertem GPS können erinnerungswürdige Bilder von Locations und Momenten auch mit Geodaten versehen werden. Bluetooth und WLAN b/g/n komplettieren die umfangreiche technische Ausstattung des Tablets. der 4.000mAh starke Akku soll dabei für ausreichend Work und Play Time sorgen. [Jakob Ginzburg]

Tags :
  1. Schade das nur vage Äußerungen wie z.B. ‚der akku soll‘ und ‚die Kamera soll ‚ und keine durch erweitertes wissen angereicherte Informationen zum Tablet im Artikel zu finden sind.

    Das Flyer hat imho viel Potential, fände einen 10“ Bildschirm aber interessanter.

    Grüße
    Rocki

  2. @rocki
    Die „vagen Äußerungen“ sind vage, weil wir das device noch nicht haben. Wenn wir es zum Testen bekommen, werden wir im Review konkreter sein.

    @Ric
    Das sehe ich anders.

    1. Versteh das trara, dass ihr um den Stift macht nicht. Wurde doch nun mehrfach bestätigt, dass der Stylus beim Flyer dabei ist. Gut, 55 Euro für nen ERSATZ-Stift sind mehr als happig, aber deshalb die ganze Sache als „umstritten“ zu betrachten? Beknackt im Quadrat :)

      Grüße

      1. @Jakob:
        Siehe Kommentar von diehenne.
        Ihr bezeichnet einen Stift als umstritten, weil *euch* der Preis zu hoch ist. Auf mehr kann sich eure „Meinung“(und mehr ist es nicht) ja nicht begründen, denn wie du selbst in deinem obigen Kommentar sagst, habt ihr dieses Device noch nicht, um es ausführlich zu testen. Dabei seid ihr noch nicht mal gewillt, zu erwähnen, dass dieser Stift im Lieferumfang enthalten ist und somit gar nichts kostset.

        Das hat Computerbild-Niveau.

Hinterlasse eine Antwort

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *

Advertising