Motorola Milestone 3 hat einen Dualcore OMAP Prozessor

droid3-keyboard-600x448

Motorola setzt beim kommenden Milestone 3 wohl auf die neueste Technik, die das Unternehmen bekommen kann. Ein flotter OMAP Prozessor mit zwei Kernen soll es werden. Außerdem ist ein qHD Bildschirm mit 960x540 Bildpunkten denkbar.

Für die richtige grafische Darstellung sorgt ein PowerVR SGX 540. Dieser kommt beim 1GHz Doppelkern-Prozessor OMAP4430 (Texas Instruments) zum Einsatz. Als System läuft auf dem Gerät Android 2.3.3, wodurch eine berechtigte Annahme über einen eingebauten NFC Chip besteht. Wann das Gerät erscheint ist noch nicht bekannt. [Jakob Ginzburg] [via droidlife]

Tags :
  1. Ist auch nur ne Frage. Du Maulfo tze Sammy. Manche Menschen müssen ihren Senf überall zu geben. Sonnst hört ja keiner zu, echt arm

    1. Icke … nur weil du keine Ahnung hast must du jetzt nicht so doll auf die Tube drücken. Keinen Plan haben ist nich so schlimm … damit aber noch prahlen sehr wohl.

    1. seh ich genau so. ich hab nen milestone (die erste version). wirklich ein TOP handy und die nachfolger denke ich auch mal. aber ich werde mir das 5 mal überlegen ob ich mir nochmal ein motorola kaufe, nachdem mist den die da mit den updates verzapft haben. versteh auch nicht wie dumm man als firma sein muss sein kunden so zuvertreiben!

  2. Geht mir auch so. Egal wie gut es sein wird, nach dem Desaster mit dem XT720 kommt mir kein Motorola mehr ins Haus. Leider ist die Updatepolitik bei Androidhandies aber generell so eine Sache; auch wenn iOS in vielerlei Hinsicht nicht das bessere System ist – in Sachen Update Policy macht Apple dem Rest der Welt schon seit Jahren vor, wie es eigentlich laufen sollte.

Hinterlasse eine Antwort

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *

Advertising