Diebstahlschutz: Notebook als Pizzaschachtel getarnt

pizzaboxlaptop

Häufig hört man den Ratschlag, wertvolles Equipment wie Notebooks und Kameras nicht in den entsprechenden Taschen zu transportieren, weil potentielle Diebe hinter einer Notebooktasche oder einem Kamerarucksack fette Beute erwarten. Ob es jedoch eine gute Idee ist, Notebooks stattdessen in Pizzaschachteln einzubauen?

Für einen hungrigen Dieb ist es sicher verlockend, sich der Pizzaschachtel samt Inhalt zu bemächtigen. Er wird Augen machen, wenn er beim Öffnen feststellt, dass statt einer leckeren Pizza darin ein absolut unverdauliches Notebook eingebaut wurde.

Das Idee stammt von einem Bastler, der nicht einfach ein Notebook in einen riesigen Pizzakarton gestellt hat sondern den Karton als Hülle verwendet hat. Als neue Notebookhülle. Darin befinden sich fein säuberlich angeklebt Tastatur, Bildschirm und Hauptplatine. Für die Ports gibt es sogar kleine Löcher im Karton. [Kat Hannaford / Andreas Donath]

[Via Reddit, DailyWhat]

Tags :
  1. Mal davon abgesehen, dass dies absoluter Schwachfug ist: würde gerne mal das Gesicht dieses Hansels sehen, wenn Mutti beim Entmisten seiner Bude den alten Pizza-Karton wegschmeisst!

  2. Gizmodo in 20 Jahren:

    Wegwerfschutz: Eigene Laptop-Taschen sind wieder im Trend
    Nachdem in den letzten 20 Jahren zahlreiche Pizzaschachtel-Laptops im Müll gelandet sind, hat jetzt ein findiger Wissenschaftler herausgefunden: „Laptops in Laptoptaschen werden viel seltener weggeworfen.“
    Na da schau her!

  3. Einer meiner Computer – Zotac IONITX-A-E, 17 x 17 cm groß – ist zwar nicht in einer Pizzaschachtel untergebracht (die wäre zu groß), sondern in einer Mappe aus halbdurchsichtigem, etwas steiferen Plastik. Ist doch perfekt. Das Teil hat keinen Lüfter, 2,5 Zoll Festplatte ist auch in dem Plastikteil, Netzteil ebenso. Wenn ich einen Pizzakarton in der Größe finde, steige ich vielleicht um.

Hinterlasse eine Antwort

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *

Advertising