Der weltweit kleinste 3D-Drucker

smallest3dprinter

3D-Drucker sind normalerweise gigantische Maschinen, die ganze Häuser, Autos oder Titanbälle ausspucken. Der weltweit kleinste 3D-Drucker ist zu mickerig, um nur eines davon drucken zu können. Dennoch kann er manchmal sogar sinnvoller sein, als jeglicher anderer Drucker dieser Art.

Der Mikro Printer wurde von Ingenieuren der Technischen Universität Wien entwickelt und ist viel leichter und billiger, als die vorherigen dreidimensionalen Drucker. Die Idee dahinter war es einen solchen Drucker zu bauen, den auch Leute wie du und ich tatsächlich benutzen können.

Die Funktionsweise ist nahezu dieselbe wie von den großen Druckern. Es werden 0,05mm dicke Schichten aus flüssigem Kunstharz aufgetragen, die durch das Licht verhärten.

Dieses Licht wird von Leuchtdioden mit einer hohen Intensität erzeugt. Dadurch können auch kleine Teile hergestellt werden, die eine besondere Gründlichkeit erfordern.

Der rund 1,5 kg leichte Mikro Printer soll etwa 1200 Euro kosten, wobei es das Ziel ist, ihn für den Alltagsgebrauch so erschwinglich wie möglich zu machen.[Casey Chan/Helene Gunin]

[via Pop Sci, TUWIEN]

Tags :
  1. Da war die Open Source Community doch etwas schneller!

    Die REP RAP Drucker bekommt man in der günstigsten Version (Maker Bot) für knapp unter 1000€. Und die bekommen auch Tassengroße Objekte gedruckt. Ohne teueres Kunstharz.

    Go Großkopferte Unileute.. GO!

Hinterlasse eine Antwort

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *

Advertising