Ein Triebtäter sollte sich so nicht verhalten

banned

Es ist wohl normal, dass ein Krimineller mit Internetverbot die erstbeste Gelegenheit nutzt, wieder online zu gehen. Das sollte allerdings nicht in der Öffentlichkeit passieren, wenn ein Polizist daneben steht.

Robert M. war das offenbar egal. Er ist schnurstracks in einen Apple Store marschiert, und hat sich bei Facebook eingeloggt. Das hat ein Polizist mitbekommen, sich neben M. eingeloggt und eine Akte aufgerufen.

M. ist nämlich ein verurteilter Triebtäter mit Internetverbot, und wurde deshalb gleich an Ort und Stelle verhaftet und abgeführt. [Max Behrman/Jens-Ekkehard Bernerth]

[Tribune via Yahoo]

[Image credit: Shutterstock]

Tags :
  1. Wow welch redaktionell umwerfende Nachricht.
    Da schreib ich doch lieber nicht, dass es in den USA passiert ist und erwecke den Eindruck als ob es hier etwas aus unserem Alltag wäre….

  2. So bescheuert sind deutsche Gerichte nicht. Deswegen steht in unserer Mikrowellenanleitung (zumindest bei den deutschen Marken) auch nicht das Katzen trocknen mit der Mikrowelle nicht erlaubt ist. Europäer ticken anderes als Amis und das ist auch gut so.

  3. Versteh ich das richtig. Da läuft einer in einen Apple Store, ein Polizist sieht es, ruft neben ihn eine (oder seine?) Akte auf und das wars?
    War es Gizmodo nicht möglich, den verlinkten Artikel wenigstens halbwegs komplett wieder zu geben? Zum Beispiel das der Polizist nicht einfach ein Polizist war sondern von einer Sondereinheit die sich mit Sexualstraftätern verpasst. Und das dieser auch nicht zufällig neben ihm im APple Store war sondern ihm dahin gefolgt ist. Und das er nciht eine Akte aufgerufen hat sondern eigentlich eine Liste bekannter Sexualstraftäter. Und das die Verhaftung dann außerhalb des Ladens statt fand (wobei das noch relativ nebensächlich ist).
    Ich sagte bereits, ihr hättet nicht am Design, sondern am Inhalt arbeiten sollen.

  4. begeisternd, dass der amerikanische Kollege einfach so an die Liste gekommen ist. Wir Deutschen haben nicht die Mittel und Wege. Wir haben ja auch noch Analogfunk…..

Hinterlasse eine Antwort

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *

Advertising