Gerücht: iCloud ist nicht das neue MobileMe – sondern das neue iTunes

icloud

Das Bild iCloud wächst immer mehr, und mittlerweile könnte es sogar sein, dass der StreamingDienst das gute alte iTunes ablösen könnte.

Bislang synchronisiert iTunes die gesamten Inhalte von iPod,iPhone etc mit dem heimischen Rechner. iCloud könnte das ganze in die Cloud verlegen, was das Synchronisieren der Inhalte vereinfacht, glaubt John Gruber, der bislang häufig richtig lag mit seinen Vermutungen.

Sollte seine Prognose stimmen, könnte iOS wie Windows Phone oder Android funktionieren, und sofort nach dem Start könnten magische Dinge möglich sein, ohne dass das Gerät über iTunes synchronisiert werden müsste, da alle wichtigen Dateien online verfügbar sind.

Ob es stimmt, muss sich allerdings erst noch zeigen. [Kwame Opam/Jens-Ekkehard Bernerth]

[DaringFireball]

Tags :
  1. das ist Apple doch egal… wenn Du ein i-Gadget haben willst, zahlst du auch für sowas… hat bis heut geklappt, und wird auch in zukunft klappen.

  2. Wenn es einmal syncronisiert ist, werden ja nur noch Updates zum oder vom Gerät übertragen, bspw. deine neu erworbenen Stücke. Die initiale Syncronisierung der bestehenden iTunes Bibliothek würde sowieso zu Hause per WLAN oder Kabel erfolgen. Schließlich müssen die Stücke ja erstmal in die Wolke.

Hinterlasse eine Antwort

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *

Advertising