Liveblog: Apple WWDC 2011 Keynote

wwdc2011-liveblog

Hier findet ihr den Liveblog zur Ankündigung des neuen iOS. Offiziell geht es um 19 Uhr los. Wir fangen aber bereits ein paar Minuten eher an. Die neuesten Beiträge stehen oben.

Die neuesten Beiträge stehen oben. Mit F5 könnt ihr die Seite aktualisieren (Apfeltaste + R für Mac bzw. Str + R für manche Browser).

21:05 – Aus, aus, aus und vorbei. Danke, dass ihr dabei wart! Ihr findet ausführliche Artikel über die neuen Produkte in Kürze auf unserer Startseite!

21:04 – So, das war’s für heute. Kein neues iPhone.

20:59 – Die 25 Dollar fallen an, egal ob man 5.000 oder 20.000 Songs besitzt. Mein einziges Problem: Was ist mit Songs, die iTunes nicht kennt?


Bild: Engadget


Bild: Engadget


Bild: MacLife


Bild: MacLife

20:57 – Außerdem sind die 25 Dollar gerade mal halb so viel wie das, was Amazon für das Speichern verlangt.


Bild: MacLife


Bild: Engadget

20:57 – Anders als bei Amazon und Google muss man also nicht seine Songs hochladen.

20:56 – Die Songs werden dabei automatisch auf 256 kbps AAC aktualisiert, ohne Kopierschutz. Betrifft das jetzt nur die Version in der Cloud oder auch die lokale auf der Festplatte?


Bild: Engadget


Bild: MacLife


Bild: Engadget

20:56 – iTunes Match kostet 25 Dollar im Jahr

20:55 – Dafür gibt es die iTunes Match Funktion. Sie gleicht die lokal gespeicherten, nicht via iTunes gekauften Songs mit der iTunes-Datenbank ab. Für die gefundenen Songs stehen die selben Funktionen zur Verfügung wie für die bei iTunes gekauften Songs.

20:54 – iTunes in der Cloud ist nur für gekaufte Musik. Was aber, so Jobs, ist mit gerippter Musik.

20:54 – One More Thing


Bild: Ars Technica


Bild: Engadget


Bild: Engadget

20:54 – Nur auf dem iPhone 4?


Bild: Engadget

20:53 – iTunes in der Cloud läuft ab heute unter iOS 4.3 als Beta.

20:53 – Geizhälse! :-)

20:52 – Das Speichern von gekaufter Musik, Apps und Büchern ist gratis. Darüber hinaus stehen 5 GB Speicher für Mail, Docs und Backup gratis zur Verfügung.


Bild: MacLife

20:52 – iCloud kommt mit iOS 5. Ihr müsst nur Eure AppleID eingeben, um es freizuschalten.


Bild: MacLife


Bild: Engadget


Bild: MacLife


Bild: Ars Technica

20:51 – Ohne Mehrkosten.

20:50 – Bis zu zehn Geräte lassen sich auf diese Weise mit Downloads versorgen.

20:49 – Künftige Einkäufe werden dann automatisch auf alle Eure Geräte heruntergeladen.

20:46 – Auch hier zieht eine Übersicht ein, der Ihr entnehmen könnt, welche Songs, Videos etc. Ihr auf welchem Geräte gekauft habt und über die ihr fehlende Downloads nachladen könnt.

20:46 – Letzte Cloud-fähige Anwendung: iTunes


Bild: Ars Technica

20:46 – Gut, aber in dieser Zeit hat man üblicherweise alle Geräte einmal benutzt, so dass sie sich synchronisieren konnten.


Bild: Engadget

20:45 – Wie es scheint beschränkt Apple die Vorhaltezeit auf 30 Tage.

20:45 – Mich würde mal interessieren, wieviel Speicher pro Nutzer bereitsteht.


Bild: MacLife


Bild: Ars Technica

20:42 – iCloud speichert jeweils die letzten 1.000 Bilder sowie alle wichtigen. Was wichtig ist, legt Ihr fest, indem ihr diese Bilder in Online-Alben ablegt.

Tags :
  1. […] Liveblog: Apple WWDC 2011 Keynote – Heute Abend ab 19 Uhr Heute Abend geht es los. Wir berichten für euch live von der WWDC aus dem Moscone Center in San Francisco. Wie ihr schon mitbekommen habt soll da unter anderem das neue Mac OS 10.7 Lion vorgestellt werden. Außerdem erwarten wir die iCloud und iOS 5 für das iPhone, iPad und den iPod Touch. Um 19 Uhr geht es offiziell los. Aber ihr kennt uns: Wir starten schon eine Stunde eher. Schaut einfach gegen 18 Uhr auf unserer Seite vorbei! Hier findet ihr den Liveblog. […]

  2. Die letzten Features erinnern mich iwie total an Outlook.
    Wie die Konversationsliste oder Autosave Funktion und Versions vergleich xD.
    und dann machen sie wieder einen auf Microsoft kupfert von uns ab.
    Air Drop gibts doch schon seit XP und da war es mit allen rechnern und DLNA’s kompatibel nicht nur mit macs^^
    könnt jetzt stunden lang so weiter machen.

  3. Naja wer braucht schon diese Blöde scheiß Twittter integration, das man sich sowas wirklich wünscht kann ich in keinster weise verstehen.

Hinterlasse eine Antwort

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *

Advertising