Microsoft schart weitere Partner um sich

Microsoft-NVIDIA-Logos

Nachdem Microsoft bereits mit Nokia eine enge Partnerschaft geschlossen hat, sucht der Software-Riese nun auch die Nähe von nVidia.

Dafür soll Microsoft 30% der externen Aktien erworben haben. Der Preis belief sich auf 3,4 Billion Dollar. Die Einsatzgebiete für nVidia Chips sind zahlreich. So könnte die nächste Generation der Xbox (720) einen neuen nVidia GPU Chip bekommen. Auch Windows 8 könnte noch enger mit dem Grafikbeschleuniger von nVidia kommunizieren und weniger Prozessorlast bei mehr grafischer Darstellung bieten. Vielleicht will aber auch den mobilen Part pushen und Windows Phone 7 Smartphones mit dem Tegra-Prozesser vorstellen. Letzteres würde auch zu der Partnerschaft mit Nokia passen. [Jakob Ginzburg] [via informationweek]

Tags :
  1. mein beitrag wurde ebenfalls gelöscht.
    offenbar ist kritik auf gizmodo nicht erwünscht.

    viel schlimmer ist allerdings, dass der unsinn immer noch nicht ausgebessert wurde.

Hinterlasse eine Antwort

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *

Advertising