Microsoft stellt neues offizielles Rennspiel-Lenkrad vor

Lenkrad

Seit Jahren schon gibt es ein kabelgebundenes Lenkrad für die Xbox 360. Nun wurde endlich ein kabelloses Utensil vorgestellt, das frappierend an das von "Mario Kart", nur um ein vielfaches teurer.

Auf den Markt kommen soll die Hardware im Oktober, zusammen mit „Forza 4“. Es soll aber auch mit anderen Rennspielen funktionieren, allerdings in manchen nur mit „eingeschränkten Funktionen“.

Apropos Funktionen: Es ist nicht bewegungsbasiert und bietet Force Feedback. Kostenpunkt: Etwa 60 US-Dollar. [Luke Plunkett/Jens-Ekkehard Bernerth]

Tags :
  1. „Nun wurde endlich ein kabelloses Utensil vorgestellt, das frappierend an das von “Mario Kart”, nur um ein vielfaches teurer.“

    Da fehlt ein erinnert, oder irgendwas anderes. ;)

Hinterlasse eine Antwort

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *

Advertising