Ohrkamera Looxcie mit iCloud-Unterstützung

looxcie2pic

Wie das tragbare Headset von letzten Jahr ist das Looxcie 2 in der Lage, Videoclips über Bluetooth zu streamen. Kontrolliert wird die In-Ohr-Kamera mit Android- oder iOS-Geräten. Jetzt kann man die Videos über iCloud verteilen und auf Youtube, Facebook und Twitter posten.

Looxcie ist ein Headset, das mit einem Bügel hinter dem Ohr getragen wird und im Gegensatz zu den Myraden anderer Bluetooth-Headsets nicht nur ein Mikro und einen Kopfhörer beinhaltet sondern auch noch eine Kamera. Wenn das Looxcie augesetzt wird, filmt es in etwa das, was auch sein Träger gerade ansieht. Die neue Version ist mit einer iCloud-Unterstützung ausgerüstet worden.

Der neue Modell ist 20 Prozent leichter als sein Vorgänger und kann bis zu 10 Stunden Videoaufnahmen speichern. Beim alten Modell war nach vier Aufnahmestunden der Speicher voll. Wenn die 10 Stunden beim Looxcie erreicht sind, wird der Speicher am Anfang wie in einer Endlosschleife gelöscht.

Die Inhalte können vom Handy oder PC aus, der mit Bluetooth mit dem Gerät gepairt wird, in die Cloud geschickt werden. Auch das Posten auf Facebook, Youtube und Twitter ist möglich.

Natürlich kann man mit dem Bluetooth-Headset auch telefonieren. Leider liegt die Videoauflösung noch immer bei 480p – und die Clips werden im MP4-Format gespeichert.

Das Looxcie 2 mit 8 GByte kostet rund 200 US-Dollar, das mit 4 ist mit 180 US-Dollar geringfügig preiswerter. Die Apps zum Steuern sind für Android und iOS erhältlich. [Kat Hannaford / Andreas Donath]

[Via Looxcie, SlashGear]

Tags :

Hinterlasse eine Antwort

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *

Advertising