Jugendscherz: Penisse im Rasen

Fairfield College/ Penis-Symbole

Es ist ein genialer Scherz, den sich einige Schüler des Fairfield College in Hamilton, Neuseeland, ausgedacht haben. Mit einem Unkrautvernichtungsmittel "zeichneten" sie gigantische Penisse in den Schulrassen. Jetzt können die "Kunstwerke" bei Google Earth eingesehen werden.

Nicht so witzig fand es der Direktor der Bildungseinrichtung, Gerhard van Dyk. So habe er sogar um eine Entfernung bei Google angefragt – erfolglos. [Jakob Ginzburg]

Tags :
  1. Mich würd ja mal interessieren, was daran ein „genialer Scherz“ ist. Gut, seit meiner früh-pupertären Phase sind schon einige Jahre ins Land gegangen, ich hab aber bis heute nicht damit gerechnet, das man bei Gizmodo „Kinder“ als „Newsposter“ beschäftigt.

  2. Erwachsen zu sein, bedeutet nicht nie wieder Spaß im Leben zu haben.
    Ich finde den Scherz sehr gelungen und – egal ob kindisch – habe auch darüber gelacht.

  3. Sind insgesamt 5 Stück. 3 kleine unten und 2 große oben. Find den Scherz genial. Könnte Bart Simpson gewesen sein. ^^ Wobei nee, der hätte „eat my shorts“ geschrieben.

  4. Stimmt, Link wäre cool :)

    PS: Wer nicht über sowas lachen kann, hat keinen Spaß im Leben – egal ob erwachsen, etc.!!
    Mein Motto: Ein Mann, der innerlich nicht noch ein bisschen Kind ist, ist kein Mann!!

Hinterlasse eine Antwort

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *

Advertising